Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Felix Sturm: Ex-Boxweltmeister auf Fitness-Messe in Köln verhaftet

Auf Fitness-Messe in Köln  

Ex-Box-Weltmeister Felix Sturm verhaftet

07.04.2019, 10:30 Uhr | rh, t-online.de

Ex-Box-Weltmeister Felix Sturm verhaftet (Quelle: Franz Waelischmiller/Sven Simon/Imago)
Ex-Box-Weltmeister Felix Sturm verhaftet

Der fünfmalige Box-Weltmeister Felix Sturm wurde am Freitag auf der Sportmesse FIBO in Köln verhaftet. Der Grund für die Verhaftung soll ein offener Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung sein. (Quelle: t-online.de)

Köln: Der fünfmalige Box-Weltmeister Felix Sturm wurde auf der Sportmesse FIBO verhaftet. (Quelle: t-online.de)


Erneut hat Felix Sturm Ärger mit der Polizei. Am Freitag wurde der 40-Jährige auf einer Messe in Köln festgenommen. Worum geht es genau?

Der frühere Box-Weltmeister Felix Sturm ist nach Angaben der Polizei am Freitag in Köln festgenommen worden. "Er ist noch nicht wieder auf freiem Fuß", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. 

Sturm wurde nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" bei einem Besuch der Fitness-Messe "Fibo" festgenommen. Die Kölner Staatsanwaltschaft, Abteilung Wirtschaftsstrafsachen, hatte demnach den Haftbefehl erwirkt. Zum Tatvorwurf machte die Polizei keine Angaben.

Offener Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung

Gegen den Boxer soll ein offener Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung vorgelegen haben, schreibt die Zeitung. Doch weshalb wurde Sturm gerade auf einer Messe festgenommen? 

Sturm soll zuletzt bei seiner Familie in Bosnien gelebt haben, so die „Bild am Sonntag“, und war für die deutschen Behörden deshalb lange nicht erreichbar. Nun haben sie die Gelegenheit genutzt. Schließlich ist es nicht das erst Mal, dass Sturm Probleme mit der Polizei hat. 

Bereits im Jahr 2015 ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen Sturm wegen versuchter Anstiftung zu einem Tötungsdelikt. 

Mit positiver Dopingkontrolle in den Schlagzeilen

Zuletzt war der Supermittelgewichtler wegen einer positiven Dopingkontrolle in die Schlagzeilen geraten. Sturm war nach seinem Sieg am 20. Februar 2016 in Oberhausen in der WM-Revanche gegen den Russen Fjodor Tschudinow in A- und B-Probe positiv auf die anabole Substanz Hydroxy-Stanozolol getestet worden.

Sturm wurde 1979 in Leverkusen geboren. Insgesamt war er fünfmal Weltmeister, allerdings bei verschiedenen Boxverbänden. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal