• Home
  • Sport
  • Ergebnisse
  • Erzgebirge Aue - VfR Aalen 1:0 - 2. Bundesliga im Live-Ticker


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild fĂŒr einen TextBus stĂŒrzt in Schlucht – 20 ToteSymbolbild fĂŒr einen TextBevölkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild fĂŒr einen TextTour live: Brillieren die Deutschen?Symbolbild fĂŒr einen TextZigaretten könnten knapp werdenSymbolbild fĂŒr ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild fĂŒr einen TextMann lĂ€uft nach Streit auf A7 – totSymbolbild fĂŒr ein VideoFestival wegen Unwetter evakuiertSymbolbild fĂŒr einen TextKovac nach Testturnier wĂŒtendSymbolbild fĂŒr einen TextAnarchisten-Demo auf Sylt wird zum FlopSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels mit Unbekanntem gesichtetSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Aue - VfR Aalen 1:0

Von t-online
Aktualisiert am 27.09.2014Lesedauer: 9 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aktuelles Ergebnis:

1:0

1:0 MĂŒller (77.)

26.09.2014, 18:30 Uhr
Aue, Erzgebirgsstadion
Zuschauer: 6.500

Das war's vom Spiel in Aue. Seit 20.15 Uhr sind wir mit dem Live-Ticker von der Bundesliga fĂŒr Sie dabei.

Riesenjubel beim FC Erzgebirge Aue. Das Team von Coach Stipic feiert mit dem 1:0 im Heimspiel gegen Aalen den zweiten Dreier der Saison und rĂŒckt aus dem Tabellenkeller in Richtung Mittelfeld vor. Der Sieg der Veilchen geht insgesamt in Ordnung, auch wenn beim Treffer Aalens-Keeper Jasmin Fejzic keine gute Figur machte. Aue hat insgesamt deutlich mehr in dieses umkĂ€mpfte Spiel investiert. Aalen wartet nun bereits seit sechs Spielen auf einen Sieg und rutscht weiter ab.

90. Minute:
Und dann ist Schluss in Aue, der FC Erzgebirge schlÀgt den VfR Aalen mit 1:0.

90. Minute:
Die HĂ€lfte der Nachspielzeit ist bereits vorbei. Aue lĂ€sst hinten nichts mehr anbrennen und Aalen scheint nun auch mĂŒde.

90. Minute:
Es werden offiziell drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Frank Löning barucht lange, bis er endlich vom Platz ist und Schröder im Spiel ist. Schiri Stark wird das wohl nachspielen lassen.

88. Minute:

Oliver Schröder kommt fĂŒr Frank Löning ins Spiel

88. Minute:
Die Ecke der Hausherren bringt nichts ein, aber Aue bleibt in Ballbesitz.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


87. Minute:

Unter dem Applaus der Fans holt Aues Romario Kortzorg noch eine Ecke heraus.

86. Minute:
Aalen wirft nun alles nach vorn, die Gastgeber lauern auf den alles entscheidenden Konter.

85. Minute:
Jeder Ballkontakt der Auer wird nun von den Fans des FC Erzgebirge frenetisch gefeiert.

84. Minute:
NatĂŒrlich lĂ€sst sich jetzt Aues Keeper MĂ€nnel schon einmal viel Zeit beim Abschlag!

83. Minute:

Aalen mit der Antwort! Collin Quaner bringt den heranstĂŒrmenden Ludwig stark am Auer 16er in Schussposition, doch der verzieht aus bester Schussposition!

82. Minute:
Nun kann Aue Ball und Gegner laufen lassen. Novikovas und Schönfeld mit dem feinen Zusammenspiel am 16er, aber Schönfeld lÀuft sich dann fest.

81. Minute:
In der Live-Tabelle hat sich Aue aktuell bis auf Platz 13 vorgekÀmpft. Aalen rutscht weiter ab.

80. Minute:
Nun sind die Fans der Gastgeber aus dem HĂ€uschen. Novikovas nimmt rechts im 16er der GĂ€ste Fahrt auf, legt sich aber das Leder zu weit vor....

79. Minute:
Die FĂŒhrung der Gastgeber ist nicht unverdient, Aue hat im zweiten Abschnitt deutlich mehr fĂŒrs Spiel getan.

78. Minute:

Collin Quaner kommt fĂŒr JĂŒrgen Gjasula ins Spiel

77. Minute:

Toooooooooooooooooooor, MĂŒller trifft zum 1:0 fĂŒr Aue! Kortzorg leitet mit dme feinen Pass links in die Gasse stark ein. MĂŒller geht noch ein paar Schritte und trifft aus 10 Metern links unten ins Torwarteck! Da sah Jasmin Fejzic nicht gut aus!

77. Minute:
Ein User fragt: "Wie viele Aalener sind im Stadion?" Wenig, das sind wohl vielleicht 30!

76. Minute:
Noch ist eine gute Viertelstunde zu spielen. Bislang hat der FC Erzgebirge Aue hier rund 59 % Ballbesitz.

76. Minute:
Stipic stÀrkt noch einmal die Auer Offensive mit dem flinken Arvydas Novikovas.

75. Minute:

Arvydas Novikovas kommt fĂŒr Mike Könnecke ins Spiel

74. Minute:

Fink ist zu langsam gegen Ofosu-Ayeh, foult den Aalener und sieht ebenfalls Gelb.

74. Minute:
Immerhin. Eine MĂŒller-Flanke von rechts findet Löning am 5er, der kann den Ball aber nicht kontrollieren....

72. Minute:
Es ist schon bezeichnend, dass die beiden TorhĂŒter heute mit die meisten Ballkontakte haben. Immer wieder suchen beide Teanms den RĂŒckpass auf den Schlussmann.

71. Minute:
Bei allem Ballbesitz, den Auern gelingt es nicht, entscheidend vors Tor der GĂ€ste zu kommen.

70. Minute:

Patrick Schönfeld kommt fĂŒr Rico Benatelli ins Spiel

70. Minute:
Aues Coach Stipic bereitet den nÀchsten Offensivwechsel vor. Neuzugang Patrick Schönfeld soll kommen.

69. Minute:
Applaus der Fans fĂŒr Fink, der auf die ZĂ€hne beißt und zunĂ€chst weiter macht. Sein Kopf dĂŒrfte brummen.

68. Minute:
Das Spiel ist unterbrochen, Aues Fink hat einen harten Schuss von Ludwig aus kurzer Distanz ins Gesicht bekommen und muss behandelt werden.

67. Minute:
Taktisch Àndert der Wechsel der GÀste nichts, es bleibt beim 4-4-2-System der Aalener.

66. Minute:

Fabian Weiß kommt fĂŒr Michael Klauß ins Spiel

65. Minute:

Aue startet dne Konter, rechts geht Romario Kortzorg und wird von Hainault hart von den Beinen geholt. Gelb fĂŒr den Aalener.

65. Minute:
Die GĂ€ste werden gleich mit Weiß einen weiteren StĂŒrmer ins Spiel bringen.

64. Minute:
Jetzt ist etwas mehr Tempo im Spiel der Gastgeber, der FC Erzgebirge will den Dreier erzwingen.

63. Minute:

Aues MĂŒller setzt sich stark rechts durch, bringt dne Ball zu Benatelli und der kommt aus 20 Metern zentral vorm 16er zum Schuss. Doch seinen Flachschuss kann Fejzic sicher entschĂ€rfen!

61. Minute:
Aalens Nejmeddin Daghfous hat einen schweren Stand, wieder kommt er am robusten Vucur nicht vorbei.

60. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Bislang hat der FC Erzgebirge Aue hier starke 58 % Ballbesitz, aber fast keine Torchancen.

59. Minute:
MĂŒller rackert rechts, geht bis zur Grundlinie und passt scharf in den 16er der GĂ€ste. Dort klĂ€rt dann AndrĂ© Hainault im Fallen.

58. Minute:
Optisch hat Aue nun mehr vom Spiel, aber weiterhin fast ohne Torgefahr auszustrahlen.

57. Minute:
Immer wieder schlagen die Gastgeber nun den Ball hoch in den 16er der GĂ€ste, die aber haben die Lufthoheit.

56. Minute:
Weiterhin ist mehr Kampf als Fußballspiel auf dem Platz. Dennoch: Die Fans sind nicht unzufrieden mit ihrem Auer Team.

54. Minute:

Die Ecke der GĂ€ste brimngt nichts ein...

53. Minute:

Und der erste Torschuss der GĂ€ste. Gjasula behauptet das Leder am 16er und schließt flach ab, von Benatelli abgefĂ€lscht geht der Ball dann nur nur knapp links unten am Tor vorbei!

52. Minute:
Benatelli mit der Auer Ecke von links. Keeper Jasmin Fejzic kommt raus und boxt das Leder mit beiden FĂ€usten weit aus dem 16er.

51. Minute:

Kortzorg holt links die dritte Ecke der Gastgeber heraus.

50. Minute:
Wie in HÀlfte eins deutet sich schon jetzt eine zÀhe Veranstaltung an. Die Fehlpassquote bleibt hoch.

48. Minute:
Erste Aktion von Nejmeddin Daghfous. ertreibt den Ball links durchs Mittelfeld und bleibt an Vucur hÀngen.

47. Minute:
Der FC Erzgebirge Aue macht unverÀndert weiter. Solomon Okoronkwo wÀre eine Offensivoption.

46. Minute:
Aalens KapitĂ€n Leandro musste verletzungsbedingt runter, fĂŒr ihn spielt nun Nejmeddin Daghfous.

46. Minute:

Nejmeddin Daghfous kommt fĂŒr Leandro ins Spiel

46. Minute:

Weiter geht?s! Schiri Stark hat die zweite HĂ€lfte in Aue angepfiffen. Der FC Erzgebirge hat nun Anstoß.

Es ist ein mĂ€ĂŸiges Fußballspiel zwischen den Kellerkindern Aue und Aalen. So steht es denn auch nach 45 Minuten weiterhin 0:0 und einen Treffer hat hier bislang auch keines der beiden Teams verdient. Aue ist hier bislang das etwas bessere von zwei fahrig agierenden Mannschaften. Immerhin bekommen die Fans aber bei allen UnzulĂ€nglichkeiten viel Leidenschaft und Kampfgeist geboten. Gleich geht's weiter - dran bleiben!

Loading...
Loading...
Loading...

45. Minute:

Und dann ist Pause in Aue, keine Tore bislang zwischen dem FC Erzgebirge und Aalen.

45. Minute:
Filip Luksik mit der Freistoßflanke in den GĂ€ste-16er, aber da kommt im GetĂŒmmel kein Mitspieler ran...

44. Minute:
Freistoß fĂŒr Erzgebirge Aue rund 30 m vor dem Tor der GĂ€ste.

43. Minute:
Aue drĂŒckt noch einmal. Könnecke wird in den 16er geschickt, aber Aalens Mockenhaupt kann im eigenen 16er klĂ€ren.

42. Minute:
Es bleibt eine zerfahrene und umkĂ€mpfte Partie, das ist nichts fĂŒr Feinschmecker.

40. Minute:
Aue mit der nÀchsten Konterchance. Könnecke macht es dann aber allein und trifft aus 20 Metern nur einen Aalener....

39. Minute:
MĂŒller trifft Feick am Schienbein, aber Schiri Stark ignoriert das Foul des Auers.

38. Minute:
Auf der anderen Seite kann sich Aalen nach lÀngerer Zeit einmal wieder vorm 16er festsetzen. Aber wieder kommen die GÀste nicht zum Schuss.

37. Minute:
Nun ja, Romario Kortzorg versucht es wieder mal, aber diesmal rutscht ihm der Ball ĂŒber den Spann und sein Schuss aus 22 Metern misslingt gewaltig.

36. Minute:
Aue attackiert die GĂ€ste frĂŒh bereits in deren Strafraum und das behagt den Aalenern ĂŒberhaupt nicht.

34. Minute:
Endlich gibt es hier Torraumszenen. Aue scheint nun endlich aufgewacht zu sein.

33. Minute:

Und wieder der agile Auer Romario Kortzorg. Diesmal knallt er das Leder aus 20 Metern mit einem satten Abschluss nur um Zentimeter am rechten Torwinkel vorbei!

32. Minute:

Und wieder Aue. Romario Kortzorg nimmt eine scharfe Hereingabe von rechts direkt und setzt dsa Leder unter BedrÀngnis rechts daneben!

31. Minute:
Erneut die Konterchance fĂŒr Aue. Rechts hat MĂŒller alle Zeit der Welt und fabriziert nur einen Querpass in die Beine des Gegners.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der FC Erzgebirge Aue hier rund 51 % Ballbesitz.

29. Minute:
Weiterhin ein Spiel fast ohne Höhepunkte. Aalen im VorwĂ€rtsgang, aber Gjasulas Pass auf Klauß kommt nicht an...

28. Minute:
Die Fans der Gastgeber merken, dass ihre Elf sie jetzt braucht und feuern ihre Truppe wieder lautstark an.

27. Minute:
Dann die Konterchance fĂŒr Aue. Frank Löning nimmt Fahrt auf und Aalens AndrĂ© Hainault stoppt ihn per Foul. GlĂŒck fĂŒr ihn, er sieht keine Karte.

26. Minute:
Seit geraumer Zeit sind die Gastgeber nicht mal mehr in TornÀhe gekommen. Es ist ruhig geworden im Stadion.

25. Minute:
Aue bekommt zunhemend Probleme, die GĂ€ste auf Distanz zu halten. Inzwischen sind die Aalener hier spielbestimmend, ohne echte Chancne zu haben.

Beliebteste Videos
1
Christopher Street Day (CSD) Gay Pride parade in Cologne
Köln: Die grĂ¶ĂŸte CSD-Parade Deutschlands
Symbolbild fĂŒr ein Video

Alle VideosPfeil nach rechts

23. Minute:
Szenenapplaus fĂŒr Aues Abwehrmann Filip Luksik, der eine Flanke der GĂ€ste locker von der Brust zu seinem Keeper abtropfen lĂ€sst.

21. Minute:
Aalen ist nun auf Augenhöhe mit den Gastgebern unterwegs, zeigt vielleicht sogar das etwas bessere Passspiel.

20. Minute:

Aalens Ludwig wird zentral vorm 16er nicht angegriffen und nutzt seinen Raum fĂŒr einen satten Abschluss. Aus 25 Metern setzt er die Kugel nur knapp drĂŒber!

19. Minute:
Aue arbeitet sich links am FlĂŒgel durchs Mittelfeld, aber MĂŒller kommt nicht durch...

18. Minute:
Der Partie fehlen die Torraumszenen. Aue mit dem Vorstoß und dem Pass auf Gjasula, doch der steht deutlich im Abseits.

17. Minute:
Ludwig mit der GĂ€steecke. Dann versucht's der schussgewaltige Feick von links aus 20 Metern und Aues Vucur wirft sich mutig in den Schuss!

16. Minute:

3. Eckstoß fĂŒr VfR Aalen

16. Minute:
Doch in den letzten Minuten hat es Aalen besser geschafft, die Gastgeber fern vom eigenen 16er zu halten.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der FC Erzgebirge Aue hier satte 57 % Ballbesitz.

14. Minute:
Die Ecke der GĂ€ste bringt nichts ein. Benatelli kocht Feick am FlĂŒgel ab.

14. Minute:

Eckstoß fĂŒr VfR Aalen

14. Minute:
Aalen ĂŒber rechts mit dem schnellen Phil Ofosu-Ayeh und der holt die Ecke fĂŒr den VfR heraus.

13. Minute:
Bislang verlebt aues Keeper Martin MĂ€nnel einen recht ruhigen Freitagabend.

11. Minute:
Im Anschluss an die VfR-Ecke versucht es Junglas aus der Distanz, aber keine Gefahr fĂŒr MĂ€nnnel...

11. Minute:

Auf der anderen Seite dann die erste GĂ€steecke.

11. Minute:
Der FC Erzgebirge hat nun deutlich mehr Spielanteile, die GĂ€ste lauern auf Konter. Aue dann mit dem weiten Ball auf MĂŒlller, doch den kann der nicht erlaufen.

9. Minute:
Aues Coach Stipic dirigiert seine Elf wild von der Seitenlinie nach vorn. Der Mann lebt Fußball.

8. Minute:
Naja, Feick mit dem Freistoß der GĂ€ste, doch sein Flachschuss rauscht weit rechts unten vorbei.

8. Minute:
Freistoß fĂŒr Aalen rund 26 m vor dem Tor.

7. Minute:
Benatelli mit der Ecke der Gastgeber. Fink legt fĂŒr Könnecke auf und der knallt dann das Leder aus 17 Metern doch deutlich drĂŒber....

6. Minute:

Aue kann sich in der HĂ€lfte der Aalener festsetzen. Es gibt Ecke fĂŒr Aue.

5. Minute:
Inzwischen haben die Gastgeber optisch deutlich mehr vom Spiel, die Stimmung ist bestens.

4. Minute:

Und dann die Großchance fĂŒr Aue! Romario Kortzorg mit der feinen Vorrarbeit links am 16er. Dann sein Pass in die Gasse auf Mike Könnecke und der scheitert aus 10 Metern am starken Fejzic. Da war mehr drin!

3. Minute:
Beide Teams suchen zu Beginn noch ihren Rhythmus, da geht noch vieles daneben.

2. Minute:
Bei den GĂ€sten musste Abwehrmann Barth wegen einer Grippe passen. FĂŒr ihn spielt Mockenhaupt.

1. Minute:
Herbst in Aue. Bei rund 13 Grad ist es trĂŒb und stark bewölkt, aber aktuell trocken im Erzgebirgsstadion.

1. Minute:
Der Ball rollt! Wolfgang Stark hat die Partie in Aue freigegeben. Der VfR Aalen hat Anstoß.

Schiedsrichter Wolfgang Stark fĂŒhrt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Aalens Mittelfeldspieler Andreas Ludwig rĂŒckt eine Position nach vorn und stĂŒrmt an der Seite von Michael Klauß im 4-4-2-System der GĂ€ste. Dadurch bekommt Aalens Neuzugang Gjasula im Mittelfeld seine Chance von Beginn an.

Personell muss VfR-Trainer Stefan Ruthenbeck nach der Rotsperre gegen Dominick Drexler zwangslÀufig im Sturm der GÀste umstellen.

Die GĂ€ste aus Aalen konnten zuletzt beim 1:1 in FĂŒrth immerhin einen Achtungserfolg feiern. Doch nach nur zwei Punkten aus den letzten fĂŒnf Partien droht dem VfR im Falle einer Niederlage in Aue der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

Aues Coach Stipic scheint endlich seine Formation gefunden zu haben und lÀsst heute zum dritten Mal in Folge die gleiche Startelf auflaufen. Henri Anier und Patrick Schönfeld sind also erneut nur Ersatz.

"Wir haben bisher eine gute Punkteausbeute. Jetzt werden wir alles reinwerfen, um die Woche fĂŒr uns perfekt zu machen. Wir mĂŒssen wieder mit Herz und Leidenschaft auftreten", verspricht Aues Innenverteidiger Thomas Paulus einen kĂ€mpferischen Auftritt der "Veilchen".

Der FC Erzgebirge Aue scheint auf dem besten Wege raus aus dem Tabellenkeller. Unter dem neuen Coach Tomislav Stipic holten die Erzgebirgler aus den letzten beiden Spielen satte vier Punkte (3:0 gegen St. Pauli und 1:1 in Ingolstadt). Im heutigen Heimspiel gegen den Tabellennachbarn VfR Aalen soll der nÀchste Dreier folgen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 18.15 Uhr vom Spiel Erzgebirge Aue gegen den VfR Aalen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AalenFC Erzgebirge Aue
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website