t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFormel 1

RTL zeigt Formel 1: Rennen kehren ins Free-TV zurück


Kooperation zwischen RTL und Sky
Formel 1 kehrt teilweise ins Free-TV zurück

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 19.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Red Bull dominierte die letzten Jahre: Die Formel 1 kehrt in der kommenden Saison ins Free-TV zurück.Vergrößern des BildesRed Bull dominierte die letzten Jahre: Die Formel 1 kehrt in der kommenden Saison ins Free-TV zurück. (Quelle: IMAGO/Beata Zawrzel/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Für Fans der Formel 1 dürfte diese Nachricht eine besondere sein. Denn: Die Königsklasse des Motorsports wird in der kommenden Saison zum Teil wieder bei RTL übertragen.

Alle Fans der Königsklasse des Motorsports dürfen sich freuen: Die Formel 1 kehrt ins Free-TV zurück. Sieben Grand-Prix-Rennen werden in der kommenden Saison auf RTL zu sehen sein – und damit auf dem Sender, der jahrelang die Rennen übertragen hat.

Der Pay-TV-Sender Sky geht eine zunächst auf zwei Jahre angelegte Partnerschaft mit RTL ein. Die am Dienstag verkündete Vereinbarung sieht außerdem vor, dass es alle Qualifikationen und das erste Rennen der Saison am 2. März in Bahrain auf allen RTL-Plattformen zu sehen gibt.

Auch die Dominanz von Formel-1-Weltmeister Max Verstappen hatte Sky in der abgelaufenen Saison viele Zuschauer gekostet. Der Pay-TV-Sender verlor im Vergleich zur Vorsaison rund 20 Prozent Reichweite. Im Durchschnitt schauten 782.000 Menschen den Grand Prix in dieser Saison. Im Vorjahr waren es noch durchschnittlich 980.000 Menschen gewesen.

Sky darf im Gegenzug Euro-League-Spiele zeigen

In Nico Hülkenberg im unterlegenen Haas gab es in diesem Jahr nur einen deutschen Stammfahrer, Mick Schumacher ist nur Ersatz bei Mercedes. An dieser Konstellation wird sich auch 2024 nichts ändern. Einen Grand Prix in Deutschland wird es kommende Saison auch nicht geben. Zuletzt hatte es 2020 ein Rennen in Deutschland gegeben, der Nürburgring war damals während der Corona-Pandemie eingesprungen.

RTL, von 1991 bis Ende 2020 Stammsender für deutsche Formel-1-Fans, hatte in den beiden vergangenen Jahren noch per Sub-Lizenz jeweils vier Rennen übertragen, sich aber nach sinkenden TV-Quoten Anfang des Jahres gegen einen neuen Kontrakt entschieden. Die Suche nach einem RTL-Nachfolger blieb erfolglos, weshalb Sky vier Rennen als frei empfangbare Liveübertragungen via YouTube, TikTok und Sky Sport zeigte.

Im Rahmen der Kooperation mit RTL darf Sky künftig pro Spieltag zwei Partien der Fußball-Europa-League oder Europa Conference League zeigen. RTL erhält neben der Formel 1 noch die Rechte für wöchentlich ein Spiel der englischen Premier League sowie pro Saison drei Konferenzschaltungen der 2. Fußballbundesliga.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website