• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1 heute: Vettel dreht schnellste Runde im 1. Training


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Ferrari und Mercedes dominieren erstes Training, Vettel dreht schnellste Runde

t-online, ngo

Aktualisiert am 13.05.2016Lesedauer: 2 Min.
Sebastian Vettel dreht seine Runden beim freien Training zum Großen Preis von Spanien.
Sebastian Vettel dreht seine Runden beim freien Training zum Großen Preis von Spanien. (Quelle: xpb-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Startschuss für das fünfte Rennwochenende dieser langen Formel-1-Saison ist gefallen. Im ersten freien Training zum Großen Preis von Spanien drehte Sebastian Vettel die schnellste Runde auf dem Circuit de Catalunya.

Hinter dem Ferrari-Piloten reihten sich Kimi Räikkönen und Nico Rosberg auf den Plätzen zwei und drei ein. Nico Hülkenberg wurde 13., Pascal Wehrlein landete auf Rang 20. Das zweite Training startet heute um 14 Uhr.


Foto-Show: Großer Preis von Spanien 2016

Max Verstappen feiert seinen ersten Sieg in der Formel 1.
Was für ein Tag für Max Verstappen: Bei seinem ersten Rennen im Red Bull holt er gleich seinen ersten Sieg in der Formel 1.
+33

Rosberg jagt in Spanien Schumacher-Rekord

Vier Rennen wurden in dieser Saison bereits gefahren, viermal hieß der Sieger Nico Rosberg. Ein weiterer Erfolg an diesem Wochenende in Spanien, und der Deutsche stellt den Startrekord von Michael Schumacher ein. Eine Marke, die außer dem Rekordweltmeister bislang nur Nigel Mansell vergönnt war.

Bis dahin liegt aber noch viel Arbeit vor Rosberg und seinem Team. Die Konkurrenz schläft nicht, allen voran der eigene Teamkollege Lewis Hamilton. Nach seinem Husarenritt im vergangenen Jahr war der Brite 2016 eher vom Pech verfolgt, statt von der Muse geküsst.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das wäre der Todesstoß
Wladimir Putin bei einer Militärparade in St. Petersburg: Der Kremlherrscher pocht auf Nord Stream 2.


Duelle mit Hamilton und Vettel, Verstappen im Red Bull

Entsprechend engagiert wird Hamilton zu Werke gehen. Und auch Sebastian Vettel darf Mercedes nicht aus den Augen verlieren. Nach seinem frühen Aus in Sotschi hat Vettel einen quasi neuen Motor im Heck, ein neues Aerodynamikpaket soll dem Ferrari in Spanien einen gehörigen Schub verpassen.

Nicht minder spannend war der erste Auftritt von Max Verstappen im Red Bull. Der Niederländer hatte das Cockpit von Daniil Kwjat bekommen, der wiederum wurde in das Zweitteam Toro Rosso "abgeschoben". Auf der härstesten aller Reifenmischungen drehte Verstappen seine ersten Runden, um ein Gefühl für den neuen Boliden zu bekommen.

Ferrari und Mercedes geben den Ton an

Nach rund einer Stunde waren im Zeitentableau die üblichen Verdächtigen ganz vorne zu finden - wenn auch in einer eher ungewohnten Reihenfolge. Kimi Räikkönen lag vor Rosberg, Hamilton und Vettel dahinter. Der Zweikampf der Teams Ferrari und Mercedes lief also bereits auf Hochtouren.

Am Ende des Trainings standen auch just diese Vier an der Spitze. Vettel löste allerdings seinen Teamkollegen ab, markierte in 1.23,951 Minuten die Bestzeit. Räikkönen lag nur hauchdünn dahinter (1:24,089 Minuten), gefolgt von Rosberg (1:24,454) und Hamiltion (1:24,611). Was diese Zeiten aber wirklich wert sind, lässt sich nach einem Training aber wie immer nur schwer sagen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nils Kögler
FerrariKimi RäikkönenLewis HamiltonMax VerstappenMercedes-BenzMichael SchumacherNico HülkenbergNico RosbergSebastian VettelSpanien
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website