Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Bottas lässt Vettel und Hamilton ratlos zurück

Formel 1 in Australien  

Bottas düpiert Vettel und Hamilton zum Saisonstart

Von Tobias Ruf

18.03.2019, 12:11 Uhr
Formel 1: Bottas lässt Vettel und Hamilton ratlos zurück. Valtteri Bottas (vorne) führt das Rennen vom Start weg an. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Valtteri Bottas (vorne) führt das Rennen vom Start weg an. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Paukenschlag zum Auftakt in die neue Formel-1-Saison. Nicht die großen Favoriten triumphieren in Melbourne, sondern Valtteri Bottas. Der Finne zeigt dabei eine beeindruckende Leistung und lässt die Stars ratlos zurück.

Valtteri Bottas hat den Großen Preis von Australien gewonnen. Der Finne setzte sich beim Saisonauftakt in Melbourne vor seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton und Max Verstappen im Red Bull durch. Zudem sicherte sich Bottas die schnellste Rennrunde und damit den neu eingeführten Zusatzpunkt.

Der hoch gehandelte Sebastian Vettel landete im Ferrari auf dem vierten Platz, sein Teamkollege Charles Leclerc wurde Fünfter. Nico Hülkenberg im Renault beendete das Rennen auf dem siebten Platz.

Beeindruckender Vorsprung von Bottas

Hamilton, Verstappen oder Vettel? Vor dem Start in die neue Formel-1-Saison waren sich alle einig. Diese drei Namen werden die Saison prägen und die Siege unter sich ausmachen.

Doch die Rechnung wurde dabei ohne Bottas gemacht. Der Finne zeigte in Melbourne eine beeindruckende Leistung. Nach 58 Runden im Albert Park hatte der 29-Jährige satte 22 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen.


Vom Start weg dominierte Bottas das Geschehen. Vom zweiten Startplatz ins Rennen gehend, zog er direkt an Pole-Setter Hamilton vorbei und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab.

Bottas leistete sich keinen Fehler, sein Auto lief konstant und er baute seinen Vorsprung Runde für Runde aus. "Ich kann noch nicht realisieren, was da heute passiert ist. Das war das beste Rennen meines Lebens, ich bin sprachlos", sagte ein fassungsloser Bottas nach seinem ersten Sieg seit November 2017. 

Leclerc attackiert Vettel am Start

Dahinter hatte Hamilton große Probleme, die Pace seines Teamkollegen zu halten. So erging es auch Vettel. Am Start konnte der Heppenheimer der Attacke seines Teamkollegen Leclerc noch standhalten, anschließend war er aber nie in der Lage, seine Konkurrenten ernsthaft zu attackieren.

In der 32. Runde wurde der Druck auf Vettel seitens Verstappen immer größer. In einem sauberen Überholmanöver zog der Niederländer am Ferrari-Star vorbei. Schon wenige Runden später war der 21-Jährige weit weg vom Deutschen. Der Ferrari war den Mercedes und Red Bull offensichtlich unterlegen.


Was bleibt vom Saisonauftakt in Melbourne? Bottas hat gleich zum Auftakt ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und seine forschen Ankündigungen vor der Saison in die Tat umgesetzt.

Bei Vettel und Ferrari hat man sich den Auftakt ganz anders vorgestellt. Das Gesamtpaket hat noch viel Arbeit vor sich. Das Auto muss zum nächsten Rennen in Bahrain am 31. März deutlich zulegen, will man nicht gleich zu Saisonbeginn einem großen Rückstand auf Mercedes und Verstappen hinterherlaufen müssen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal