Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Wegen Coronavirus – RTL überträgt Vietnam-Rennen aus Deutschland

Wegen Coronavirus  

RTL überträgt Vietnam-Rennen aus Deutschland

19.02.2020, 13:04 Uhr | dpa

Formel 1: Wegen Coronavirus – RTL überträgt Vietnam-Rennen aus Deutschland. Werden nicht wie hier in Monza (Italien) aus dem Fahrerlager berichten: RTL-Moderator Florian König (.) und Experte Nico Rosberg (r.). (Quelle: imago images/Mandoga Media)

Werden nicht wie hier in Monza (Italien) aus dem Fahrerlager berichten: RTL-Moderator Florian König (.) und Experte Nico Rosberg (r.). (Quelle: Mandoga Media/imago images)

Der Privatsender RTL reagiert auf die Ausbreitung des Coronavirus und überträgt das Vietnam-Rennen aus Köln. Die Übertragung soll in den eigenen Studios mit den internationalen Fernsehbildern produziert werden.

Der Fernsehsender RTL wird den Großen Preis von Vietnam nicht von vor Ort übertragen. Stattdessen wird die Übertragung in den Studios in Köln mithilfe des Bild-Materials vom Veranstalter produziert. Grund sind nach Sender-Angaben die nicht kalkulierbare Verbreitung des Coronavirus im südostasiatischen Land sowie die Risiken für die Gesundheit der Mitarbeiter.

Gesundheitsrisiken für RTL-Mitarbeiter in Vietnam zu hoch

"Wir haben eine hohe Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe in einer Mitteilung. "Bei einer Berichterstattung aus Hanoi erscheinen uns die Risiken für deren Gesundheit nach sorgsamer Prüfung als zu groß. Wir sind zu dieser Entscheidung gekommen, nachdem wir zahlreiche Informationsstellen abgefragt und unterm Strich keine aus unserer Sicht verlässliche Einschätzung der Situation vor Ort erhalten haben."

Der Große Preis von Vietnam findet vom 3. bis zum 5. April in Hanoi statt und ist das dritte Rennen der Saison. Der Stadtkurs in der Hauptstadt Vietnams steht das erste Mal im Rennkalender. Nach derzeitigem Stand soll das Rennen stattfinden, obwohl die Stadt nur rund 150 Kilometer von der Grenze zu China entfernt liegt. Der Große Preis von China in Shanghai war wegen der Verbreitung des Coronavirus auf einen noch nicht genannten Zeitpunkt später im Jahr verschoben worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal