Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Silverstone: Nächstes Vettel-Debakel! Hülkenberg überrascht

Formel 1 in Silverstone  

Nächstes Vettel-Debakel! Pole für Bottas

08.08.2020, 16:52 Uhr | dd, sid

Formel 1: Das ist die Traditionsstrecke in Silverstone

Die Formel 1 macht während ihrer Corona-Saison Station in Silverstone. Auf dem Kurs in Großbritannien fand das erste Formel-1-Rennen aller Zeiten statt. (Quelle: t-online.de)

Strecke mit Tradition: Im virtuellen Rundflug stellen wir den Formel-1-Kurs in Silverstone vor. (Quelle: t-online.de)


Der viermalige Weltmeister und Ferrari erleben im Qualifying zum Jubiläums-GP die nächste Enttäuschung. Titelverteidiger Lewis Hamilton landet hinter seinem Teamkollegen – und Nico Hülkenberg überrascht.

Valtteri Bottas (Finnland) hat sich die Pole Position für das fünfte Saisonrennen der Formel 1 geholt. Beim Jubiläums-Grand-Prix in Silverstone (Sonntag 15.10 Uhr/RTL und Sky) verwies der Mercedes-Fahrer seinen Teamkollegen, Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien), auf Platz zwei. Dritter ist Racing-Point-Ersatzmann Nico Hülkenberg (Emmerich).

"Ich bin etwas überrascht, hier zu stehen. Ich habe ein großes Lächeln im Gesicht", sagte Hülkenberg nach seinem Husarenritt. WM-Spitzenreiter Hamilton erklärte: "Das war von mir nicht die perfekte letzte Runde. Valtteri hat einen super Job gemacht."

Vettel: "Ich habe es versucht"

Sebastian Vettel (Heppenheim) stellte den Ferrari lediglich auf Platz zwölf. Der viermalige Weltmeister verpasste damit zum zweiten Mal in dieser für ihn zunehmend frustrierenden Saison das Q3, während sein Teamkollege Charles Leclerc (Monaco) Rang acht eroberte.

"Es war alles, was ich hatte. Das war alles, was drin war im Auto. Ich habe es versucht. Danke", funkte Vettel recht emotionslos an seine Box. Am Sky-Mikrofon fügte er hinzu: "Das Ziel war, weiter nach vorne zu kommen. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit meinen Runden. Mehr war heute nicht drin mit dem Auto. Ich versuche jedes Mal, den Reset-Knopf zu drücken und mein Bestes zu geben."

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal