Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Diese Tradition bei der Siegerehrung wird abgeschafft

Tradition bei Siegerehrung  

Formel 1 schafft Champagner ab

17.04.2021, 14:18 Uhr | t-online, MEM

Formel 1: Diese Tradition bei der Siegerehrung wird abgeschafft. Champagner bei der Siegerehrung: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel (r.) im Jahr 2019. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Champagner bei der Siegerehrung: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel (r.) im Jahr 2019. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

In der Formel 1 feiern die Fahrer bei der Siegerehrung ihre Platzierung immer mit teurem Champagner. Dieser wird meist auf die Konkurrenten oder das unten stehende Team gespritzt. Doch nun gibt es eine Änderung.

Ein gewohntes Bild in der Formel 1: Bei der Siegerehrung bespritzen sich die Piloten mit teurem Champagner. Die großen Flaschen bilden seit den 60er-Jahren eine Tradition in der Königsklasse des Motorsports. So wurden bereits die Kollegen von einer nassen Dusche überrascht oder auch das unten stehende Team. Fahrer, wieder der frühere Weltmeister Kimi Räikkönen, nahmen auch ab und an einen Schluck.


Doch ab dem Rennen am Sonntag im italienischen Imola wird es eine Änderung geben. Denn die Fahrer bekommen dann keinen Champagner mehr – stattdessen wird es Schaumwein geben. Passenderweise heißt die Kellerei wie ein Rennstall, nämlich "Ferrari".

Allerdings ist dies nicht ganz ungewöhnlich. Denn bereits 1981 in Monza hatte die Marke "Ferrari Trento" den Schaumwein für die Siegerehrung gestellt. Nun also das Comeback. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal