• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Ralf Schumacher findet neuen Renndirektor "geradlinig"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTour live: Wer gl├Ąnzt auf der Etappe?Symbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextElon Musk trifft Papst FranziskusSymbolbild f├╝r einen TextJoey Kramer trauert um seine EhefrauSymbolbild f├╝r einen TextEishockey-Torwart in Russland verhaftetSymbolbild f├╝r einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextSchweinepest erreicht NiedersachsenSymbolbild f├╝r einen TextIgelrettung fordert vier VerletzteSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextEinlass-Chaos bei Festival: "Entt├Ąuschend"Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher stichelt fies nach Promi-TrennungSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Ralf Schumacher findet neuen Renndirektor "geradlinig"

Von dpa
Aktualisiert am 15.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Der ehemalige Rennfahrer Ralf Schumacher ist Formel-1-Experte f├╝r Sky.
Der ehemalige Rennfahrer Ralf Schumacher ist Formel-1-Experte f├╝r Sky. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sakhir (dpa) - Der fr├╝here Formel-1-Fahrer Ralf Schumacher (46) bescheinigt dem neuen Renndirektor Niels Wittich Entscheidungsfreude.

"Wir zwei sind nicht die besten Freunde, das ist aber auch nicht schlimm. Er ist auf jeden Fall geradlinig und braucht einen breiten R├╝cken, den hat er auch", sagte Schumacher, der in dieser Saison die Grand Prix wieder als TV-Experte f├╝r Sky kommentiert.

Der Bruder von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher kennt Wittich, den fr├╝heren DTM-Rennleiter, noch aus seiner aktiven Fahrerzeit. Nach dem umstrittenen Formel-1-Finale von Abu Dhabi im Dezember wurde der Australier Michael Masi als Rennleiter abgesetzt. Es gibt nun ein "Rennmanagement-Trio": Wittich und Eduardo Freitas aus Portugal wechseln sich als Renndirektor ab, Urgestein Herbie Blash steht ihnen als Berater zur Seite.

Schumacher: Manko ├Âffentlicher Funkverkehr

Vor Wittich stehen "ganz andere Kaliber" an Typen als noch in der DTM, bemerkte Schumacher. F├╝r ihn war Masi auch nicht das Problem. "Die Qualit├Ąt des Rennleiters war sehr gut", sagte Schumacher und sah im ├Âffentlichen Funkverkehr ein Manko: "Permanent den Big Boss von einer Firma auf dem Ohr zu haben, das ist schwer." Die ├ťbertragung der Gespr├Ąche gibt es aber ab dieser Saison nicht mehr.

Entscheidend wird Schumacher zufolge bei der Rennf├╝hrung dieser Aspekt sein: "Die Kernfrage ist: Wie konsequent werden die Regeln umgesetzt?" Masi hatte mit umstrittenen Entscheidungen im Formel-1-Finale 2021 ein ├ťberholman├Âver vom sp├Ąteren Weltmeister Max Verstappen im Red Bull gegen den bis dahin F├╝hrenden Mercedes-Mann Lewis Hamilton auf der letzten Runde erst erm├Âglicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Meilenweit entfernt" ÔÇô Red Bull mit Problemen
Abu DhabiMichael Schumacher
Motorsport

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website