• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Motorsport-K├Ânigsklasse - Untersuchung zu Formel-1-Finale: "Menschlicher Fehler"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Untersuchung zu Formel-1-Finale: "Menschlicher Fehler"

Von dpa
19.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Entscheidung des damaligen Rennleiters Michael Masi sorgte f├╝r viel Wirbel.
Die Entscheidung des damaligen Rennleiters Michael Masi sorgte f├╝r viel Wirbel. (Quelle: David Davies/PA Wire/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sakhir (dpa) - Nach dem umstrittenen Formel-1-Finale von Abu Dhabi hat der Motorsport-Weltverband Fia Ergebnisse seiner Untersuchung ver├Âffentlicht.

Die Regelh├╝ter attestieren dem damaligen Rennleiter Michael Masi, "in gutem Glauben und nach bestem Wissen und Gewissen angesichts der schwierigen Umst├Ąnde" gehandelt zu haben.

Im letzten Saisonrennen 2021 hatte der bis dato in F├╝hrung liegende Lewis Hamilton im Mercedes auf der letzten Runde noch den Titel an Red-Bull-Fahrer Max Verstappen verloren. Vorausgegangen war eine umstrittene Entscheidung Masis, nach einer Safety-Car-Phase nicht alle ├╝berrundeten Autos, die zu diesem Zeitpunkt zwischen Hamilton und Verstappen lagen, zur├╝ckrunden zu lassen. Verstappen nutzte diese Situation aus und ├╝berholte mit frischeren Reifen Hamilton noch.

Das Identifizieren von sich zur├╝ckrundenden Autos sei bisher von Hand erfolgt, bemerkte die Fia. Und ein "menschlicher Fehler f├╝hrte dazu, dass sich nicht alle Wagen selbst zur├╝ckrunden" durften. Eine Software soll diesen Prozess k├╝nftig ├╝bernehmen. Zus├Ątzlich wurde das Sportreglement beim Zur├╝ckrunden pr├Ązisiert.

Masi als Rennleiter abgesetzt

Masi war auch auf Druck von Mercedes als Rennleiter abgesetzt worden. Der Deutsche Niels Wittich und Eduardo Freitas aus Portugal wechseln sich k├╝nftig in dieser Position ab. Au├čerdem gibt es einen virtuellen Kontrollraum, der als "Remote Operations Centre" (ROC) firmiert.

Diesen kann man sich ├Ąhnlich dem Video-Assist-Center, also dem "K├Âlner Keller", in der Fu├čball-Bundesliga vorstellen. Der Rennkontrollraum liegt in der Fia-Zentrale in Genf und soll ein unterst├╝tzendes Element sein. Der Datensatz soll vergleichbar sein mit denen von mehr als zehn gleichzeitig ablaufenden Fu├čballspielen, "einschlie├člich mehr 140 Video- und Audio-Quellen".

Die Fia stellte klar, dass das ROC "keine regulatorische Gewalt" habe. Fr├╝here Entscheidungen k├Ânnen dadurch weder neu bewertet noch ge├Ąndert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rassismus-Vorwurf in der Formel 1
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Abu DhabiLewis HamiltonMax VerstappenMercedes-Benz
Motorsport

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website