• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Große Ehre für Michael Schumacher – Staatspreis des Landes NRW


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGrößter Vermieter drosselt HeizungenSymbolbild für einen TextViele Promis bei Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSalihamidzic verhandelt wohl mit JuveSymbolbild für einen TextBei der Lindner-Hochzeit wird es windigSymbolbild für einen TextRadstar: Tour-Aus wegen WirbelbruchSymbolbild für einen TextMonatlicher Gasabschlag: So stark steigt erSymbolbild für einen TextGruppe prügelt auf lesbische Frauen einSymbolbild für ein VideoBlitz schlägt in fahrendes Auto einSymbolbild für einen Text15-Jähriger folterte ProstituierteSymbolbild für einen TextMilliardär ist größter Lufthansa-AktionärSymbolbild für einen TextGazprom-Tochter bezahlt Giffey-TrickserSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt sich "sehr getroffen"Symbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Große Ehre für Michael Schumacher

Von t-online, sid
21.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Michael Schumacher im November 2012: Der deutsche Formel-1-Fahrer hat Sportgeschichte geschrieben.
Michael Schumacher im November 2012: Der deutsche Formel-1-Fahrer hat Sportgeschichte geschrieben. (Quelle: Crash Media Group/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Michael Schumacher ist seit seinem Unfall 2013 nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Dennoch erhält der 53-Jährige auch heute noch Preise für sein Lebenswerk.

Besondere Auszeichnung für Michael Schumacher: Der aus Kerpen stammende Formel-1-Rekordweltmeister erhält in diesem Jahr den Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Verleihung findet am 20. Juli in der Motorworld Köln statt. Schumachers Ehefrau Corinna und seine beiden Kinder Gina und Mick nehmen den Preis stellvertretend entgegen.

Die Laudatio auf den Preisträger hält sein enger Freund Jean Todt. Der Franzose holte Schumacher 1996 zu Ferrari, gemeinsam feierten der Teamchef und der Top-Pilot fünf Fahrer- und sechs Konstrukteurstitel.

Gina (l.) und Corinna Schumacher nahmen den Preis für Michael entgegen.
Gina (l.) und Corinna Schumacher nahmen den Preis für Michael entgegen. (Quelle: Laci Perenyi/imago-images-bilder)

"Michael Schumachers Wirken als Sportler und als Unterstützer der guten Sache strahlt weit über die Grenzen seiner Heimat Nordrhein-Westfalen hinaus", sagte NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst. Bis heute gehöre Schumacher (53) zu den "herausragenden Persönlichkeiten der weltweiten Sportgeschichte".

Als Mensch habe Schumacher, der seit einem Skiunfall im Dezember 2013 nicht mehr öffentlich in Erscheinung getreten ist, "nie die Bodenhaftung verloren und immer seine Mitmenschen im Blick behalten", erklärte Wüst.

Der Staatspreis ist die höchste Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wird in der Regel einmal im Jahr verliehen. Zuletzt wurde im Jahr 2019 der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer ausgezeichnet. In den Jahren 2020 und 2021 wurde der Staatspreis Pandemie-bedingt nicht verliehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das sagt Formel1-Pilot Zhou vor dem kommenden Rennen
Michael SchumacherUnfall
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website