t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSport2. Bundesliga

2. Bundesliga: 0 - 3! Hansa Rostock schießt Regensburg ab


Kein Sieger auf dem "Betze" – Hansa schießt den Jahn ab

Von t-online, sid
Aktualisiert am 29.10.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 1017551160Vergrößern des BildesJulian Niehues (li.): Lautern bleibt durch den Punktgewinn gegen Nürnberg weiter in der oberen Tabellenhälfte. (Quelle: IMAGO/Max Krause)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Kein Sieger im Duell der Ex-Meister: Lautern und Nürnberg trennten sich auf dem "Betze" torlos. Derweil schoss Hansa Rostock Regensburg zuhause ab.

Torloses Remis auf dem Betzenberg, drei Treffer im Jahnstadion: Es war ein abwechslungsreicher Samstagnachmittag in der 2. Bundesliga. Während sich Aufsteiger Kaiserslautern zuhause gegen Nürnberg zumindest einen Punkt sichern konnte, zeigte Hansa Rostock auswärts Jahn Regensburg klar die Grenzen auf. Den größten Sprung in der Tabelle machte Fortuna Düsseldorf. Die Partien im Überblick:

1. FC Kaiserslautern gegen 1. FC Nürnberg 0:0

Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern bleibt in der 2. Bundesliga im gesicherten Tabellenmittelfeld, der 1. FC Nürnberg auch unter seinem neuen Trainer Markus Weinzierl in Nähe der Abstiegszone. Beim Duell der Bundesliga-Gründungsmitglieder auf dem Betzenberg gab es zwar viel Kampf und Emotionen, aber keine Tore. Weil nicht alle 46.895 Zuschauer rechtzeitig auf ihren Plätzen im Fritz-Walter-Stadion waren, wurde das Traditionsduell mit zehnminütiger Verspätung angepfiffen.

Mit der Nullnummer können die Roten Teufel, die einem Sieg näher waren, besser leben: Sie liegen mit 20 Punkten vorerst auf Platz sieben, der "Club" ist mit fünf Zählern weniger nur zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

Jahn Regensburg gegen Hansa Rostock 0:3

Dank eines Doppelpacks von Rechtsaußen Kai Pröger hat Hansa Rostock einen wichtigen Dreier eingefahren und sich Luft im Tabellenkeller verschafft. Nach vier Ligaspielen ohne Sieg setzten sich die Norddeutschen am 14. Spieltag bei Jahn Regensburg mit 3:0 (2:0) durch und schoben sich bis auf einen Punkt an die Oberpfälzer heran.

Bei herbstlich-warmen Temperaturen vor 10.380 Zuschauern gingen die Gäste durch den quirligen Pröger (7./26.) schnell in Führung. Regensburg zeigte sich in der Folge bemüht. Doch Joshua Mees (16.), Charalambos Makridis (44.) und Andreas Albers (53.) vergaben aussichtsreiche Chancen. Dann lenkte Jahn-Innenverteidiger Jan Elvedi eine Hereingabe von Rostocks Svante Ingelsson (63.) unglücklich ins eigene Tor - die Entscheidung.

Holstein Kiel gegen Fortuna Düsseldorf 1:2

Fortuna Düsseldorf behält die Aufstiegsplätze im Blick. Das Team von Trainer Daniel Thioune gewann am 14. Spieltag das unterhaltsame Verfolgerduell bei Holstein Kiel mit 2:1 (1:0) und kletterte mit 23 Punkten vorerst auf den fünften Rang.

Shinta Appelkamp (42.) und Dawid Kownacki (82., Foulelfmeter nach Videobeweis) trafen für die Fortuna, die den zweiten Auswärts-Dreier in Folge feierte. Kapitän Marcel Sobottka sah in der Schlussphase wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.+3). Toptorjäger Steven Skrzybski (70.) glich für die zuvor vier Spiele lang ungeschlagenen Kieler (20) aus, die derzeit am Ende der oberen Tabellenhälfte liegen.

Verwendete Quellen
  • 2. Bundesliga live auf Sky Sport
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website