t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSport2. Bundesliga

Sascha Mockenhaupt: Wiesbadener Profi bekommt live im TV die Haare rasiert


Live im TV: Fußballprofi bekommt Haare rasiert

Von t-online, dpa, np

Aktualisiert am 07.06.2023Lesedauer: 2 Min.
"Mocki schneid die Haare ab!": Hier bekommt der Spieler eine neue Frisur verpasst. (Quelle: Glomex)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Den Aufstieg in die 2. Liga musste Sascha Mockenhaupt teuer bezahlen. Er verlor seine Haare.

Der Aufstieg in die 2. Bundesliga hat für Sascha Mockenhaupt auch optische Konsequenzen. "Bei mir kommen die Haare erst mal ab – auf zwei Millimeter", sagte der 31-Jährige vom SV Wehen Wiesbaden nach dem Sieg in der Relegation gegen Arminia Bielefeld. Das Hinspiel hatte Wehen zu Hause bereits mit 4:0 gewonnen. Mit dem 2:1 im Rückspiel bei Arminia Bielefeld war den Wiesbadenern der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

"Ich habe das damals beim Abstieg gesagt, dass ich so lange wachsen lasse, bis wir wieder aufsteigen. Jetzt ist es endlich so weit." Haareschneiden sei für ihn "irgendwie auch ein Abschluss der ganzen Reise".

"Meine Frau ist ein bisschen traurig"

Mockenhaupt, der seine längeren Haare hinten am Kopf zusammengebunden hatte, ergänzte: "Meine Frau ist ein bisschen traurig. Sie findet es schön." Der Defensivspieler sagte zudem: "Ich bin gespannt, wie meine Kinder drauf reagieren. Mal schauen, was die dann sagen. Aber ich glaube, sie können es verschmerzen."

Gesagt, getan. Der TV-Sendet Sat.1, der die Relegationsspiele übertrug, hielt dabei live mit der Kamera drauf. Sebastian Mrowca, Mittelfeldspieler der Wiesbadener und bereits 2019 beim Aufstieg mit dabei, übernahm die ehrenvolle Aufgabe und rasierte seinen Kollegen.

2. Spieltag

Reporter Matthias Killing interviewte parallel Mrowca, der sichtlich Spaß an der Aufgabe hatte. "Mein zweiter Beruf ist ja Friseur", so der 29-Jährige. Die Teamkollegen amüsierten sich ebenfalls, bildeten siegestrunken einen Halbkreis und sangen beschwingt "Mocki schneid die Haare ab".

Gut eine Minute dauerte es, ehe Mockenhaupt nahezu sein komplettes Haupthaar verlor. Moderator Matthias Opdenhövel spottete gewitzt: "Am Ball könnt ihr mehr als am Rasierer, wenn ich das mal so zusammenfassen darf".

Kurz nach Mitternacht postete "Mocki" auf Twitter schließlich noch ein Video mit seiner neuen, fertigen Kurzhaarfrisur. "Job is finished", untertitelte er sein Video, auf dem er gleichzeitig einen kräftigen Schluck aus der Bierflasche nahm.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wehen Wiesbaden stieg 2019/2020 als Tabellen-17. in die 3. Liga ab. In den darauffolgenden Jahren belegten die Wiesbadener den sechsten, achten und vierten Platz. In diesem Jahr reichte es nun über die Relegation für den Aufstieg. Am letzten, 38. Spieltag, hatten die Fans bereits gejubelt und nach dem 1:0 gegen den Halleschen FC den Platz gestürmt. Aufgrund zweier Tore des VfL Osnabrück gegen Dortmund ll in der Nachspielzeit mussten die Wiesbadener schließlich doch noch nachsitzen – mit Erfolg.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • ran.de: "Mocki schneid die Haare ab!" Live-Rasur mit Bierdusche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website