t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSport2. Bundesliga

Arminia Bielefeld trennt sich nach Abstieg von Trainer Uwe Koschinat


Zweitliga-Absteiger Bielefeld trennt sich von Trainer Koschinat

Von t-online, dpa
09.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Uwe KoschinatVergrößern des BildesUwe Koschinat ist nicht mehr Trainer von Arminia Bielefeld. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Rettungsmission misslang, Uwe Koschinat stieg mit Arminia Bielefeld ab – und ist nun auch seinen Job wieder los.

Arminia Bielefeld und Trainer Uwe Koschinat gehen nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga getrennte Wege. Laut Mitteilung des ostwestfälischen Vereins wurde Koschinat am Freitag durch den neuen Sport-Geschäftsführer Michael Mutzel darüber informiert, dass der zum 30. Juni auslaufende Vertrag mit dem Coach nicht verlängert wird. Die Arminia will die Vorbereitung auf die neue Saison in der 3. Liga demnach mit einem neuen Cheftrainer aufnehmen.

Abstieg in der Relegation

Koschinat hatte am 9. März das Traineramt bei den Bielefeldern übernommen, der 51-Jährige konnte die Mannschaft aber nur auf den 16. Tabellenplatz in der 2. Liga führen. In den beiden folgenden Relegationsspielen unterlag die Arminia gegen den Drittliga-Dritten SV Wehen Wiesbaden (0:4/1:2) und stieg nach dem Rückspiel am Dienstag ab.

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.Form
14
Loading...
Nürnberg
341091532:49-1739
15
Loading...
Braunschweig
34991642:59-1736
16
Loading...
Bielefeld
34971850:62-1234
17
Loading...
Regensburg
34871934:58-2431
18
Loading...
Sandhausen
34772035:63-2828

Im Hinspiel kam es zu denkwürdigen Szenen, als Fans der Arminia nach dem Treffer zum 4:0 für Wiesbaden mit Wurfgeschossen einen Spielabbruch provozieren wollten. Bielefelds Vereinsikone Fabien Klos musste die Anhänger der Ostwestfalen beruhigen, um einen etwaigen Platzsturm zu verhindern und ein Weiterführen des Spiels zu gewährleisten.

Im Falle des Klassenverbleibs in der 2. Liga hätte sich Koschinats Vertrag laut Vereinsangaben verlängert. Wer seine Nachfolge übernehmen soll, wurde zunächst nicht bekannt. "Mir war es wichtig, das Gespräch mit Uwe Koschinat mit ein wenig Abstand zum vergangenen Dienstag, dennoch aber so früh wie möglich zu führen und ihm persönlich meine Gründe für die Entscheidung darzulegen. Es spricht für ihn, wie professionell er heute diese Entscheidung aufgenommen hat", erklärte Geschäftsführer Mutzel.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website