HomeSport2. Bundesliga

Jens Keller bleibt Trainer beim FC Schalke 04 - zumindest vorerst


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextSo reagieren Russen auf Kreml-BeschlussSymbolbild für einen TextUmfrage-Schock für Truss-ParteiSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextDFB-Spielerinnen lassen Bayern jubelnSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSechsjähriger stirbt nach FußballtrainingSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextAuto wickelt sich um Baum – Fahrer totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Mit Jens Keller in die Rückrunde

Von t-online
Aktualisiert am 17.12.2013Lesedauer: 2 Min.
Soll vorerst weiter der Mann auf Schalke sein: Jens Keller.
Soll vorerst weiter der Mann auf Schalke sein: Jens Keller. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kommando zurück. Zumindest halbwegs. War in den vergangenen Tagen bereits berichtet worden, dass Thomas Schaaf in der Winterpause als Trainer beim FC Schalke 04 einsteigt, klingt dies aktuell teils wieder anders. Laut "derwesten.de" setzt der Bundesligist jedenfalls vorerst weiter auf Jens Keller.

Dies sei das Ergebnis einer gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Aufsichtsrat der Schalker. Der Klub habe den Beschluss gefasst, sich nicht von der öffentlichen Diskussion um den Coach leiten zu lassen. Heißt: Die Königsblauen möchten mit Keller in die Rückrunde gehen.


Foto-Show: Schalker Legenden - von Abramczik bis Wilmots

Ernst Kuzorra ist die Schalker Legende schlechthin.
Ihr Name ist eng mit den Schalker Erfolgen der 70er verbunden: Erwin (li.) und Helmut Kremers. Einen Pokalsieg und zwei Vizemeisterschaften erreichten die Zwillinge mit den Knappen. Während Erwin (212 BL-Spiele / 50 Tore für den S04) nach dem Ende seiner aktiven Karriere die Fußball-Bühne verließ, war für Helmut (226/45) das Kapitel noch nicht zu Ende. Dreimal wurde er noch Manager der Knappen, saß für ein Zweitligaspiel auf der Trainerbank und bestieg 1994 für drei Monate den Präsidentenstuhl.
+13

Tönnies dementiert Einigung

Clemens Tönnies dementierte zumindest hat eine vertragliche Einigung mit Schaaf. "Nein. Es gibt nichts Neues. Ich weiß nicht, wo das herkommt", sagte der Schalker Aufsichtsratsvorsitzende und fügte an: "Wir setzen das um, was wir uns vorgenommen haben."

Analyse: "Was war gut, was war schlecht"

Der 43-Jährige soll also auch nach dem Hinrunden-Abschluss der Schalker gegen Nürnberg im Amt bleiben. "Ich habe nie gesagt, dass Jens am 3. Januar nicht auf dem Trainingsplatz steht", wurde Manager Horst Heldt in den "Ruhr-Nachrichten" zitiert. Der Klub wolle ausloten, "was gut und schlecht war und was wir besser machen können."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
urn:newsml:dpa.com:20090101:220929-911-009621
Regierung einigt sich auf Gaspreisbremse

Gleichzeitig wollen die Schalker die Zeit nutzen, um nach einer perspektivischen Lösung für den Trainerposten zu suchen. Der Punkt, bei dem Thomas Schaaf wieder ins Gespräch kommt. Er wird schon länger als Topfavorit gehandelt.

Noch auf Werders Gehaltsliste

Wie es weiter heißt, soll der ehemalige Bremer Trainer (spätestens) ab Sommer 2014 auf Schalke einsteigen - und Keller ins zweite Glied zurückrücken. Dann wäre Schaaf auch "ablösefrei" zu haben. Aktuell steht der 52-Jährige noch bei Werder auf der Gehaltsliste. Eine Million Euro stünden ihm aus seinem Vertrag mit den Hanseaten noch zu. Ein Betrag, den die Schalker wohl aufbringen müssten, um den Coach als Weihnachtsgeschenk bekommen zu können.

Viel Geld. Entsprechend wollen die Schalker noch andere Optionen abklopfen. Auch für den Fall, dass Keller doch früher gehen muss. "Bild.de" berichtete nämlich schon von einer unmittelbar bevorstehenden Einigung mit Schaaf. Dieser sei ab Winter gültig, einzig die Unterschrift des 52-Jährigen fehle noch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Clemens TönniesFC Schalke 04Jens KellerThomas Schaaf
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website