Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hamburger SV: Walace schwänzt Trainingsstart

Gerüchte um Wechsel  

HSV-Profi schwänzt Trainingsstart

01.01.2018, 14:58 Uhr | lr, t-online, sid

Hamburger SV: Walace schwänzt Trainingsstart. Walace: Der HSV-Mittelfeldspieler verlängerte seinen Urlaub eigenmächtig. (Quelle: imago images/MIS)

Walace: Der HSV-Mittelfeldspieler verlängerte seinen Urlaub eigenmächtig. (Quelle: MIS/imago images)

Für den Hamburger SV beginnt die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde mit einem Skandal. Mittelfeldspieler Walace verpasst den Abflug ins Trainingslager. Steckt mehr dahinter?

Der Hamburger SV ist ohne seinen Mittelfeldspieler Walace ins Trainingslager nach Jerez de la Frontera (Spanien) aufgebrochen. Der Brasilianer verlängerte seinen Urlaub – ohne das Einverständnis seines Vereins. Sportdirektor Jens Todt: "Er hat seinen Urlaub eigenmächtig verlängert und dafür persönliche Gründe angeführt, die wir so aber nicht akzeptieren. Wir erwarten ihn in den nächsten Tagen in Spanien und werden sein Fehlverhalten angemessen ahnden."

Brisant: Statt pünktlich mit seinen Teamkollegen ins Trainingslager zu fliegen, postete Walace bei Twitter ein Foto von einer Party. 

Mit seinem Streik will der Brasilianer wohl auch seinen Wechselwunsch unterstreichen. In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Gerüchte über einen Abgang gegeben. Angeblich sollen die brasilianischen Klubs Gremio Porto Alegre, Atlético Mineiro und Flamengo Rio de Janeiro an dem Olympiasieger von 2016 interessiert sein. HSV-Manager Todt bestätigt: "Er beschäftigt sich mit einem Wechsel. Aber wir haben kein Interesse daran." Walaces Vertrag in Hamburg läuft noch bis 2021.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Walace absolvierte in der Hinrunde zwölf Pflichtspiele für die Hamburger, dabei erzielte der defensive Mittelfeldspieler ein Tor und bereitete ein weiteres vor. Er selbst soll mit dieser Bilanz unzufrieden sein. Der HSV sieht ihn aber als wichtige Stütze. Ob sein Trainingsstreik etwas daran ändert?

Quellen:
- Nachrichtenagentur sid
- Walace bei Twitter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal