Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Färinger Edmundsson brilliert bei Bielefeld-Sieg gegen Dresden

2. Bundesliga  

Färinger brilliert bei Bielefeld-Sieg gegen Dresden

11.08.2018, 18:11 Uhr | dpa, t-online.de

Färinger Edmundsson brilliert bei Bielefeld-Sieg gegen Dresden. Mann des Tages: Bielefelds Joan Simun Edmundsson (l.) gelangen gegen Dresden ein Tor und eine Vorlage. Im Juli war der Nationalspieler der Färöer aus Odense zu den Ostwestfalen gewechselt.   (Quelle: Langer/Eibner-Pressefoto)

Mann des Tages: Bielefelds Joan Simun Edmundsson (l.) gelangen gegen Dresden ein Tor und eine Vorlage. Im Juli war der Nationalspieler der Färöer aus Odense zu den Ostwestfalen gewechselt. (Quelle: Langer/Eibner-Pressefoto)

Arminia Bielefeld kommt immer besser in Schwung. Dank des starken Färingers Joan Simun Edmundsson gewannen die Ostwestfalen gegen Dresden und klettern in der Tabelle weit nach oben.

Lange hat Arminia Bielefeld die Partie gegen Dynamo Dresden komplett im Griff und zeigt teilweise Traumkombinationen. Am Schluss ändert sich das allerdings komplett. 

Arminia Bielefeld hat sich vorerst in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga festgesetzt. Die Ostwestfalen besiegten Dynamo Dresden mit 2:1 (2:0) und kletterten nach zwei Spielen mit vier Punkten zumindest bis zum Sonntag auf Platz drei.

Edmundsson erzielt erstes Arminia-Tor

Joan Simun Edmundsson (27.), Nationalspieler der Färöer, und Fabian Klos (33.) sicherten den Gastgebern mit ihren Toren vor 19.409 Zuschauern den Heimsieg. Für die Gäste traf Erich Berko (86.). Dresden hat nach dem Auftakterfolg gegen den MSV Duisburg (1:0) einen Punkt weniger auf dem Konto als die Bielefelder.

"Ich bin ein bisschen sauer, dass wir keine bessere zweite Hälfte gespielt haben. In der ersten Halbzeit waren wir dominant. Am Ende hatten wir Glück", sagte Torschütze Edmundsson bei Sky.

Dresden in der zweiten Hälfte stärker

Nach einer Gedenkminute für Bielefelds langjährigen Stadionsprecher Lothar Buttkus, der im Altern von 71 Jahren verstorben war, waren die Gastgeber von Beginn an die bessere Mannschaft. Neuzugang Edmundsson besorgte mit seinem zweiten Saisontreffer die Führung, dann legte er mustergültig für Torjäger Klos das 2:0 auf. Dresden wurde in der ersten Halbzeit lediglich durch einen Distanzschuss von Haris Duljevic (35.) gefährlich.


Nach dem Wechsel zogen sich die Gastgeber zunächst etwas zurück, Dresden wurde stärker. Nach dem Anschlusstreffer vergaben die Gäste in der Nachspielzeit zwei große Möglichkeiten zum Ausgleich.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal