Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Bundesliga: 96 gelingt Befreiungsschlag – Nürnberg verliert gegen Schlusslicht

2. Liga im Überblick  

96 gelingt Befreiungsschlag – Nürnberg verliert gegen Schlusslicht

30.11.2019, 15:45 Uhr | sid , dpa

2. Bundesliga: 96 gelingt Befreiungsschlag – Nürnberg verliert gegen Schlusslicht. Jubeln über den 1:0-Siegtreffer: Torschütze Linton Maina (l.) und Genki Haraguchi. (Quelle: imago images/Nordphoto)

Jubeln über den 1:0-Siegtreffer: Torschütze Linton Maina (l.) und Genki Haraguchi. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Von Platz 13 bis 18 waren alle Teams im Einsatz. Absteiger Hannover konnte endlich wieder gewinnen, vor allem aber Wehen Wiesbaden überraschte. 

1. FC Nürnberg - SV Wehen Wiesbaden 

Der 1. FC Nürnberg hat bei der Heimpremiere von Neu-Trainer Jens Keller gepatzt und ist noch tiefer in die Krise geschlittert. Der Bundesliga-Absteiger verlor am Samstag gegen das bisherige Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden mit 0:2 (0:1) und stürzte in der 2. Fußball-Bundesliga auf den Abstiegsrelegationsplatz 16 ab. Manuel Schäffler (4. Minute) und Daniel-Kofi Kyereh (48.) besiegelten vor 28.167 Zuschauern die Heimpleite der Franken.

FC St. Pauli - Hannover 96

Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat die Serie von fünf sieglosen Spielen gestoppt und den ersten Erfolg unter Trainer Kenan Kocak in dessen zweitem Spiel gefeiert. Die Niedersachsen gewannen beim FC St. Pauli mit 1:0 (1:0) und verließen den Relegationsplatz. Linton Maina erzielte in der siebten Minute sein erstes Saisontor. Dagegen fallen die Hamburger nach dem siebten sieglosen Spiel in Serie weiter zurück und sind punktgleich mit dem Relegationsplatz-Inhaber Nürnberg.

VfL Bochum - Erzgebirge Aue     

Der FC Erzgebirge Aue hat den Sprung auf den dritten Tabellenplatz verpasst. Die Sachsen verloren beim VfL Bochum mit 0:2 (0:0) und haben vorerst drei Zähler Rückstand zum Aufstiegsrelegationsplatz. Anthony Losilla (61. Minute) erzielte vor 14.794 Zuschauern die Führung, das Eigentor von Louis Samson (90.+4) machte den zweiten Bochumer Heimerfolg perfekt. FC-Innenverteidiger Marko Mihojevic sah zudem noch die Gelb-Rote Karte (84.).

Dynamo Dresden - Holstein Kiel

In Dresden brachten Emmanuel Iyoha (15.) und Salih Özcan (30.) Kiel schon früh auf die Siegerstraße, Florian Ballas (79.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Die Partie endete mit 1:2.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID und DPA

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal