Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Dynamo Dresden: Wird der Abstieg in die 3. Liga annulliert?

Klub nur noch drittklassig  

Wird Dresden-Abstieg annulliert? Dynamo spricht mit DFL

21.07.2020, 16:57 Uhr | dpa

Dynamo Dresden: Wird der Abstieg in die 3. Liga annulliert?. Durchhalteparolen: Fan-Banner im Stadion von Dynamo Dresden. (Quelle: imago images/Dennis Hetzschold)

Durchhalteparolen: Fan-Banner im Stadion von Dynamo Dresden. (Quelle: Dennis Hetzschold/imago images)

Die Sachsen waren sportlich in die 3. Liga abgestiegen und erwägen einem Bericht zufolge verschiedene Schritte, um sich dagegen zu wehren. Nun hat der Klub der DFL einen Vorschlag gemacht.

Nach dem sportlichen Abstieg befindet sich Dynamo Dresden mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Gesprächen über einen möglichen Verbleib in der 2. Liga. Das bestätigte der Klub der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag, wollte aber laut eines Sprechers "keine Wasserstandsmeldungen" abgeben. Die "Bild" (Dienstag) hatte berichtet, dass die Dynamo-Geschäftsführer Michael Born und Ralf Becker sich in Frankfurt/Main mit den Liga-Vertretern Peter Peters, Rüdiger Fritsch und Ansgar Schwenken getroffen und eine Aufstockung der Liga gefordert hätten.

Bereits vor dem Ende der Saison hatte Dresden angekündigt, aufgrund des Abstiegs juristische Schritte prüfen zu wollen. Ein Gutachten über die Erfolgsaussichten liegt dem Klub angeblich seit einer Woche vor.

Dresden sieht eine Wettbewerbsbenachteiligung, da die Mannschaft aufgrund von mehreren Coronavirus-Fällen zunächst in Quarantäne und dann neun Spiele in 28 Tagen absolvieren musste. Welche Erfolgsaussichten Dynamo hat, ist unklar. Die DFL kommentierte den Sachverhalt nicht. Dem "Bild"-Bericht zufolge soll Dynamo dem Dachverband einen konkreten Vorschlag zu einem Liga-Verbleib unterbreiten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal