• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • 2. Bundesliga: Holstein Kiel ist Wintermeister – St. Pauli weiter in der Krise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange Haft für SchützenSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

St. Pauli weiter in der Krise – Kiel ist "Weihnachtsmeister"

Von t-online, np

Aktualisiert am 20.12.2020Lesedauer: 1 Min.
2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gewann beim FC St. Pauli.
2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gewann beim FC St. Pauli. (Quelle: Axel Heimken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC St. Pauli kommt nicht aus dem Tabellenkeller raus. Auch gegen Absteiger Düsseldorf gab es für die Hamburger keinen Dreier. Holstein Kiel beendet das Jahr 2020 derweil als Tabellenführer.

Holstein Kiel geht als Erster der 2. Bundesliga in das Jahr 2021. Dazu reichte den Störchen ein 2:0-Erfolg beim SV Sandhausen. Jannik Dehm (70. Minute) erlöste die Nordmänner spät in der zweiten Halbzeit – und brachte das Team von Trainer Ole Werner damit auf die Siegerstraße.

Elf Minuten später erhöhte Janni Serra für die Kieler vom Punkt (81.). Zuvor hatte der ehemalige Bayern-Profi Diego Contento mit der Hand einen Kieler Treffer verhindert und war dafür vom Platz geflogen.

Auch Fortuna Düsseldorf konnte einen verdienten 3:0-Auswärtserfolg beim FC St. Pauli feiern. Matthias Zimmerman (10.Minute), Rouwen Hennings (64.) und Edgar Prib (90.+3) erzielten die Treffer für den Bundesligaabsteiger, der nun punktgleich mit dem VfL Bochum und dem Hamburger SV auf Platz fünf rangiert.

Die Hamburger beenden das Jahr 2020 stattdessen auf einem Abstiegsplatz. Mit lediglich acht Punkten haben die Kiezkicker als 17. drei Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16. Allerdings hat das Team von Trainer Timo Schultz noch das Nachholspiel gegen die Würzburger Kickers (4 Punkte, Tabellenplatz 18) auf der Habenseite.

Ebenfalls einen wichtigen Dreier konnte der 1. FC Nürnberg eintüten. Der "Club" besiegte dank eines Treffers von U21-Nationalspieler Robin Hack Erzgebirge Aue mit 1:0 und steht nun punktgleich mit den Auern mit 19 Zählern auf Rang sieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Magath teilt gegen Ex-Klub aus
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
FC St. PauliFortuna DüsseldorfHolstein KielSV Sandhausen
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website