Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

2. Liga: Marco Fuchs neuer Aufsichtsratsboss bei Werder

2. Liga  

Marco Fuchs neuer Aufsichtsratsboss bei Werder

07.10.2021, 19:58 Uhr | dpa

2. Liga: Marco Fuchs neuer Aufsichtsratsboss bei Werder. Marco Fuchs ist der neue Aufsichtsratsvorsitzende des SV Werder Bremen.

Marco Fuchs ist der neue Aufsichtsratsvorsitzende des SV Werder Bremen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Marco Fuchs ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender von Werder Bremen. Der 59 Jahre alte Vorstandsvorsitzende des Technologiekonzerns OHB wurde auf der konstituierenden Sitzung des neu zusammengestellten Aufsichtsrats einstimmig zum Nachfolger von Marco Bode gewählt.

Der Ehrenspielführer hatte nach dem Abstieg der Grün-Weißen in die 2. Fußball-Bundesliga und heftiger Kritik an den Verantwortlichen nicht mehr für das Kontrollgremium kandidiert.

Zur Stellvertreterin von Fuchs, der bereits seit Ende 2014 als stellvertretender Vorsitzender Mitglied im Werder-Aufsichtsrat ist, wurde Ulrike Hiller ebenfalls einstimmig gewählt. Die SPD-Politikerin ist die erste Frau im Aufsichtsrat in der Geschichte des Vereins. Dem Gremium gehören zudem wie bisher Axel Plaat sowie die wie Hiller Anfang September auf der Mitgliederversammlung neu gewählten Dirk Wintermann, Florian Weiß und Harm Ohlmeyer an.

"In der neuen Konstellation möchten wir den SV Werder Bremen bestmöglich durch die Zukunft begleiten", sagte Fuchs. "Dazu ist ein intensiver Rückblick auf die vergangenen Monate nötig, doch zugleich auch ein vor uns liegender Weg, der von Geschlossenheit und konstruktiver, vertrauensvoller Arbeit geprägt sein wird."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: