HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern München in der Krise: "Es hakt gewaltig, absolut"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextEklat um van der Poel bei der Rad-WMSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextAuto gerät in Flammen – dann ganzes HausSymbolbild für einen Watson TeaserHeuchelei-Vorwurf gegen RTL-ModeratorinSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

"Es hakt gewaltig, absolut"

Von t-online, dd, jub

Aktualisiert am 18.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Leon Goretzka nach dem Spiel in Augsburg: Die Münchner kriseln aktuell in der Bundesliga.
Leon Goretzka nach dem Spiel in Augsburg: Die Münchner kriseln aktuell in der Bundesliga. (Quelle: IMAGO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Münchner stolpern in der Bundesliga weiter. Beim FC Augsburg setzt es die erste Saisonniederlage. Danach sprechen die Veranwortlichen Klartext.

0:1 beim FC Augsburg, die erste Saisonniederlage in der Bundesliga kassiert, das vierte Spiel in Folge in der Liga ohne Sieg – der FC Bayern steckt in der Krise. In der Champions League lief es bisher optimal für die Münchner mit zwei Siegen aus zwei Spielen, im Liga-Alltag dagegen stottert der Motor. Nach der Pleite beim FCA gab es Klartext von den Bayern.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic wurde in der Mixed Zone deutlich: "So reicht das nicht, so kann man in der Bundesliga nicht gewinnen", sagte der 45-Jährige. Und weiter: Augsburg habe "das gemacht, was sie konnten, sie haben uns körperlich unter Druck gesetzt, uns auf die Socken gehauen." Salihamidzic betonte wiederholt: "Wenn man in der Bundesliga aus vier Spielen drei Punkte holt und nicht ein Mal gewinnt, dann reicht das einfach nicht." Auch vom guten Start in der Königsklasse will sich der Klubboss nicht blenden lassen: "Wenn wir ehrlich sind, haben wir auch gegen Barcelona (beim 2:0 unter der Woche, Anm. d. Red.) in der ersten Halbzeit einige Situationen gegen uns gehabt, die zu Toren gegen uns hätten führen können." Salihamidzic nimmt die Spieler in die Pflicht: "Die Jungs müssen sich besser konzentrieren, besser fokussieren, gieriger sein, die Spiele zu gewinnen."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Mehr noch: Salihamidzic bemängelt zu viel Zufriedenheit: "Ich habe so ein bisschen das Gefühl, dass wir uns zu sehr darauf verlassen, dass wir Top-Qualität haben", es fehle aber "die Körperlichkeit und die gewisse Gier, Situationen zu Ende zu spielen, und deswegen gewinnen wir nicht." Und: "Von der Stimmung her sind wir natürlich am Boden."

"Wir müssen anfangen, wieder zu gewinnen"

Auch Mittelfeldspieler Leon Goretzka sprach Klartext. "Es hakt gewaltig, absolut", konstatierte der Nationalspieler. Gegen Augsburg habe "jeder gesehen, was wir für Torchancen und Möglichkeiten hatten, die wir uns mit dem letzten Pass kaputtgemacht haben." Augsburg spiele einen "sehr primitiven Fußball, aber in Perfektion". Die Münchner hätten ihre Ziele nicht umsetzen können. "Unabhängig von der Leistung wollten wir endlich mal wieder ein Spiel gewinnen, und das hat nicht funktioniert." Der 27-Jährige gab vor: "Wir müssen einfach anfangen, wieder zu gewinnen. Es wird jetzt erst einmal eine ungemütliche Länderspielpause."

Auch Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus sieht nach der ersten Saisonniederlage für den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga unruhige Tage auf seinen Ex-Klub zukommen. "Das ist nicht Bayern-like, es wird Schlagzeilen geben, es wird im Verein auch Aussprachen geben", sagte Matthäus nach der 0:1-Pleite des Rekordmeisters am Samstag beim FC Augsburg bei Sky: "Es war vorher schon Unruhe da, es wird dadurch nicht ruhiger." Insgesamt laufe Bayern "den Erwartungen in der Bundesliga weit hinterher", ergänzte der 61-Jährige.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Aussagen in der Mixed Zone nach dem Spiel in Augsburg
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
FC AugsburgFC Bayern MünchenLeon Goretzka
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website