t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern München: Sommer? Neuer: "Ich wurde da nicht befragt"


Kapitän des FC Bayern
Sommer? Neuer: "Ich wurde da nicht befragt"

Von t-online, MEM

04.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Yann Sommer (l.) und Manuel Neuer: Der Schweizer ist als Nachfolger für den verletzten Neuer zum FC Bayern gewechselt.Vergrößern des BildesYann Sommer (l.) und Manuel Neuer: Der Schweizer ist als Nachfolger für den verletzten Neuer zum FC Bayern gewechselt. (Quelle: Mika Volkmann via www.imago-images.de)
Auf WhatsApp teilen

Der Kapitän der Münchner fehlt dem Team wegen eines Unterschenkelbruchs. Die Bayern holten Torhüter Sommer aus Gladbach. Das kommentiert Neuer nun.

Als klar war, dass Manuel Neuer nach seinem Unterschenkelbruch die komplette Rückrunde ausfallen würde, schaute sich die Führungsebene des FC Bayern nach Ersatz um. Am Ende verpflichteten die Münchner Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach. In seinem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" kritisierte Neuer nicht nur den Verein (mehr dazu lesen Sie hier), sondern sprach auch über seinen Nachfolger: "Dann hat der Verein sich entschieden, einen zusätzlichen Torwart zu verpflichten, ich wurde da nicht befragt."

Zudem ergänzte der Kapitän: "Vielleicht hatte man auch Respekt davor, wie ich reagieren würde. So kam wahrscheinlich dann auch Oliver Kahns Aussage zustande ..." Der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters sagte dem "Kicker": "Ich war schon erstaunt, wie reflektiert er die ganze Situation wahrgenommen hat. Das zeigt einfach, was er für ein großartiger Charakter ist."

"Habe sofort ein Bild in unsere Whatsapp-Gruppe gestellt"

Neuer sagte der Zeitung zudem: "Ich kenne Yann schon länger und weiß, dass er ein guter Typ ist. Und ein guter Torwart sowieso." Auch über seine Verletzung sprach Neuer. In Bezug darauf, ob er ein schlechtes Gewissen habe, sagte er: "In dem Sinne, dass jetzt viel Arbeit auf die Verantwortlichen zukommt und ich damit eventuell der Mannschaft schade: Ja. Das will ich natürlich nicht."

Am Tag nach der Operation habe er sich an die Mannschaft gewandt, so der Kapitän. "Ich habe sofort ein Bild in unsere Whatsapp-Gruppe gestellt und mich entschuldigt. Ich habe mit den Verantwortlichen telefoniert und gesagt, dass mir das leidtut. Ich bin da kein Schisshase, der sich wegduckt. Ich habe alles erklärt, auch die Hintergründe."

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website