t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Irankunda bricht nach Auswechslung in Tränen aus


Bayern-Neuzugang bricht in Tränen aus

Von t-online, KS

Aktualisiert am 12.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Nestory Irankunda: Ist er schon bereit für die Bayern?Vergrößern des BildesNestory Irankunda: Ist er schon bereit für die Bayern? (Quelle: IMAGO/DEAN LEWINS)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Experten sorgen sich um den künftigen Bayern-Spieler Nestory Irankunda. Der Flügelstürmer ist während eines Spiels in Tränen ausgebrochen.

Nestory Irankunda hat sich bei seiner Auswechslung nach 58 Minuten im Spiel seiner Adelaide United gegen Brisbane Roar (0:2) verzweifelt gezeigt. Der Neuzugang des FC Bayern, der im Sommer nach München kommt, soll sich sein Trikot über den Kopf gezogen und diesen immer wieder geschüttelt haben. Später habe Irankunda auch Tränen in den Augen gehabt, dann vergrub er sein Gesicht in den Händen, wie Aufnahmen zeigen. Zuvor berichtete Sport1.

Fans und Experten sorgen sich nun um jungen Flügelspieler. Der irische Profi Roy O'Donovan, der als Spieler und Co-Trainer bei Sydney Olympic aktiv ist, sagte dem Sender Channel 10: "Er steht unter enormem Druck, er ist die große Hoffnung des australischen Fußballs. Man darf nicht vergessen, dass er erst 17 Jahre alt und noch in der Pubertät ist. Er hat viele Emotionen und eine Menge Druck, mit denen er umgehen muss."

"Ein Mega-Talent"

Damit sei Irankunda heute nicht gut umgegangen und vor ein paar Wochen auch nicht, so O'Donovan. Und weiter: "Er braucht definitiv jemanden, der ihm einen Arm und die Schulter legt. Ich glaube, es wäre besser, wenn er eine kleine Auszeit bekäme." Der ehemalige Profi und Trainer Luke Wilkshere stimmt ihm zu: "Man sieht, dass er noch nicht bereit ist. Wenn er im internationalen Fußball ankommen möchte, muss er lernen, mit seinen Emotionen umzugehen. Wir wollen ihn alle in Bestform sehen, aber dafür muss er klar im Kopf sein."

Irankunda sei ein "riesiges Talent, ein Mega-Talent", aber es gehe alles zu schnell, fügte Profi O'Donovan noch hinzu. Irankunda wechselt von Adelaide zum 1. Juli 2024 nach München. Der dann 18-Jährige unterschreibt einen langfristigen Vertrag beim deutschen Rekordmeister.

Irankunda soll bei weiteren europäischen Klubs im Fokus gestanden haben. Er ist aktuell australischer U17-Nationalspieler, erhielt aber bereits eine Berufung in die A-Nationalelf.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website