HomeSportBundesliga

BVB: Das sagt Sébastien Haller nach seiner Hodentumor-Diagnose


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextWM-Aussagen: FCB-Fans kritisieren HoeneßSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Das sagt Haller nach seiner Hodentumor-Diagnose

Von sid
Aktualisiert am 19.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Sébastien Haller: Der BVB-Profi bekam am Montag die Diagnose.
Sébastien Haller: Der BVB-Profi meldete sich erstmals nach Bekanntwerden seiner Erkrankung zu Wort. (Quelle: IMAGO/Kirchner/David Inderlied)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Montag bekam Sébastien Haller die Diagnose, dass er einen Hodentumor hat. Nun meldete sich der BVB-Profi bei seinen Fans.

Dortmunds Sébastien Haller hat sich nach seiner Hodentumor-Diagnose für die vielen Genesungswünsche bedankt und einen Kampf um zügige Rückkehr angekündigt. "Wir werden uns sehr schnell auf dem Platz wiedersehen und unsere nächsten Siege feiern", schrieb der Stürmer am Dienstag bei Twitter.

Haller dankte "aus tiefstem Herzen" für die "vielen und warmherzigen Nachrichten, die ich bekommen habe. Ich war sehr bewegt, diese schönen Reaktionen zu sehen, und habe sogar das Gefühl, so viel Anteilnahme gar nicht verdient zu haben." Er sprach von einer "Prüfung" auf seinem Weg und bedankte sich auch im Namen seiner Familie. Haller ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der 28-Jährige hatte sich am Montag nach der Vormittagseinheit im Schweiz-Trainingslager unwohl gefühlt, am Nachmittag wurde ein Hodentumor entdeckt. Untersuchungen in den kommenden Tagen sollen Gewissheit bringen, ob eine Krebserkrankung vorliegt. Nach SID-Informationen war eine urologische Untersuchung nicht Teil seines Medizinchecks vor vier Wochen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bayern-Fans kritisieren Hoeneß nach WM-Aussagen
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website