HomeSportBundesliga

Kay Bernstein: Hertha BSC plant Gründung eines Frauenteams


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPro-Putin-Protest bei Baerbock-AuftrittSymbolbild für einen TextARD zeigt Quizshow 25 Stunden liveSymbolbild für einen TextBayern-Star zurück im TrainingSymbolbild für einen Text2.000 Polizisten umstellen KleinstadtSymbolbild für einen TextObert teilt freizügiges Foto von früherSymbolbild für ein VideoVideo zeigt dramatische Wal-Rettung Symbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextNobelpreisträger: Ehefrau wusste es zuerstSymbolbild für einen TextPolizei Dortmund sorgt für Lacher im NetzSymbolbild für einen TextFrau schleudert bei Unfall aus Auto – totSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan zieht drastischen Schlussstrich

Letzter Bundesligist denkt an Frauenteam

Von sid
13.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Kay Bernstein: Der Hertha-Präsident zeigt sich offen für eine Frauen-Mannschaft im Klub.
Kay Bernstein: Der Hertha-Präsident zeigt sich offen für ein Frauenteam im Klub. (Quelle: IMAGO/Sebastian Räppold/Matthias Koch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

17 Bundesligisten haben bereits ein Frauenteam. Nun denkt auch Hauptstadtklub Hertha BSC darüber nach.

Als letzter der 18 Bundesligisten könnte Hertha BSC Berlin bald eine Frauenmannschaft haben. "Ja, das stimmt. Dieses Thema steht in der nächsten Präsidiumssitzung Anfang September auf der Tagesordnung", sagte Klubpräsident Kay Bernstein der "Bild". Ein entsprechender Antrag könnte den Mitgliedern auf der kommenden Versammlung im November vorgestellt werden.

In dem Antragsentwurf steht unter anderem: "Fußball ist ein Sport für alle Menschen. Hertha BSC ist ein Verein für alle Menschen. Wir wollen Frauen/Mädchen in unserem Verein fußballerisch ausbilden und für andere Aufgaben qualifizieren. Ein Frauenteam soll kein Selbstzweck sein und nicht zur Eintagsfliege werden."

Erstmals soll eine Frauenmannschaft von Hertha BSC in der Saison 2023/24 am Spielbetrieb teilnehmen. Derzeit kooperiert die Hertha mit dem Bundesligisten Turbine Potsdam, die Vereinbarung endet im Sommer 2023.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Verletzter Bayern-Star zurück im Teamtraining
Von Nils Kögler
Hertha BSC
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website