HomeSportBundesliga

BVB-Star Manuel Akanji vor Wechsel zu Inter Mailand


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLuxusjacht von Oligarchen versteigertSymbolbild für einen TextBericht: Sniper "Wali" in der UkraineSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": DSDS-Star dabei?Symbolbild für einen TextTransferpanne um Bayern-LeihgabeSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextGwyneth Paltrow teilt Nacktfoto zum 50.Symbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Dortmunds Akanji vor Wechsel zu Inter Mailand

Von dpa
Aktualisiert am 15.08.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 1013331430
Manuel Akanji: Der Schweizer steht seit 2017 beim BVB unter Vertrag. (Quelle: IMAGO/H. Langer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Manuel Akanji will Borussia Dortmund verlassen. Nun scheint es, als habe der Schweizer auch einen neuen Verein gefunden. Es zieht ihn wohl nach Italien.

Manuel Akanji vom Bundesligisten Borussia Dortmund kann sich einem Medienbericht zufolge seinen Wechsel in die italienische Serie A zu Inter Mailand selbst ebnen.

Der 27 Jahre alte Schweizer könnte dafür seinen 2023 auslaufenden Vertrag bei den Schwarz-Gelben um ein Jahr verlängern und als Leihe mit Kaufoption in die norditalienische Metropole wechseln, wie die "Gazzetta dello Sport" berichtete. Dem Blatt zufolge käme diese Lösung Inter Mailand und dem Verteidiger wohl sehr gelegen.

Akanji nach Schlotterbeck- und Süle-Transfer außen vor

Inter konnte nämlich laut "Gazzetta dello Sport" die bislang von Dortmund geforderten rund 20 Millionen Euro für den Spieler nicht aufbringen. Dortmund könnte demnach später möglicherweise sogar mehr für Akanji verlangen. Der Spieler selbst, der mit den Neuzugängen Niklas Süle und Nico Schlotterbeck in der Dortmunder Verteidigung unter starken Konkurrenzdruck geriet, könnte den von ihm gewünschten Wechsel vollziehen.

Der Bericht verwies darauf, dass diese Idee derzeit noch informell zwischen den Beteiligten kursiere. Weitere Treffen der Verhandlungsparteien seien notwendig. Inter-Trainer Simone Inzaghi sucht jedoch weiter nach einem Verteidiger. Akanji soll auf der Wunschliste des Klub-Managements ganz oben stehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Langeweile" – Manager stichelt gegen Hoeneß
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BVBInter MailandItalien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website