t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesliga

Wolfsburg-Profis werden Zugbegleiter


Wolfsburg-Profis werden Zugbegleitern helfen

Von sid
Aktualisiert am 15.12.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 1018749839
Sebastiaan Bornauw, Maximilian Arnold und Yannick Gerhardt (v.l.): Das Wolfsburger Trio wird gemeinsam mit seinen Teamkollegen einen Tag lang das Personal der Deutschen Bahn unterstützen. (Quelle: IMAGO/H. Langer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem sich die Profis des VfL Wolfsburg auf einer Auswärtsfahrt gegenüber Bahnpersonal danebenbenommen haben, ziehen die Spieler nun selbst Konsequenzen.

Rollentausch beim VfL Wolfsburg: Nachdem die Bundesliga-Profis bei einer Auswärtsfahrt per Bahn mehrfach die Maskenpflicht ignoriert und für negative Schlagzeilen gesorgt hatten, werden die Spieler der Niedersachsen zur "Buße" Zugbegleiter der deutschen Bahn einen Tag lang bei deren Aufgaben unterstützen.

"Wir haben uns überlegt, was wir machen können. Wir werden nun sehen, wie nervig es sicherlich auch ist, immer wieder zu betonen, dass die Masken aufgesetzt werden müssen", sagte Mannschaftskapitän Maximilian Arnold.

"Strafe" soll noch im Januar abgegolten werden

Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke, der das Verhalten der VfL-Profis bei der Tour Ende Oktober zur Partie nach Leverkusen intern unmissverständlich kritisiert hatte, begrüßt die Idee des Mannschaftsrats: "Ich denke, das hat eine gute Symbolik, die gut signalisiert, dass die Spieler verstanden haben, dass sie da etwas falsch gemacht haben. Einen Tag als Zugbegleiter durch Deutschland zu fahren – das bleibt ein bisschen haften."

Mögliche Termine sind die Reisen zu den Auswärtsspielen am 24. Januar bei Hertha BSC nach Berlin sowie am 28. Januar bei Werder Bremen. Schmadtke, dessen Amt bei den Norddeutschen am 1. Februar Marcel Schäfer übernehmen wird, drückt dabei aufs Tempo. "Im Februar habe ich keinen Zugriff mehr. Und ich möchte schon, dass das umgesetzt wird", sagte der 58-Jährige.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website