t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Borussia Dortmund: Boss Hans-Joachim Watzke war wohl vor Schlusspfiff weg


Dortmund hinter Ansprüchen
BVB-Boss Watzke war wohl schon vor Schlusspfiff weg

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 20.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Hans-Joachim Watzke: Er soll sich die BVB-Partie nicht bis zum Ende angesehen haben.Vergrößern des BildesHans-Joachim Watzke: Er soll sich die BVB-Partie nicht bis zum Ende angesehen haben. (Quelle: IMAGO/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Dortmund kam gegen Mainz nicht über ein Remis hinaus. Die Zukunft von Trainer Terzić ist unklar. BVB-Boss Watzke soll sich das Spiel nicht bis zum Ende angesehen haben.

Seit vier Ligaspielen in Folge ist Borussia Dortmund ohne Sieg. Auch gegen die zurzeit vom Abstieg gefährdeten Mainzer gab es am Dienstagabend nur ein 1:1. Wie "Bild" schreibt, soll Hans-Joachim Watzke im Stadion gewesen sein, dieses jedoch schon vor dem Abpfiff verlassen haben.

So bekam der BVB-Boss die Pfiffe der Fans offenbar gar nicht mehr mit. Dortmund hinkt den eigenen Ansprüchen hinterher. In der Bundesliga stehen die Schwarz-Gelben auf dem fünften Tabellenplatz und haben 27 Punkte auf dem Konto – zwölf Punkte weniger als Tabellenführer Leverkusen. Auch auf die zweitplatzierten Bayern fehlen acht Zähler.

"Entscheidet die Führung"

Der TV-Sender Sky schrieb bereits vor der Partie gegen Mainz, dass Edin Terzić angezählt sei und demnach nicht mehr den Rückhalt der Mannschaft habe. Dies bestritt Sportdirektor Sebastian Kehl jedoch. Laut ihm sei das Verhältnis zwischen Coach und Team "weiterhin gut".

Terzić selbst wusste nach der Enttäuschung am Dienstagabend aber, dass es ungemütlich für ihn werden könnte. Er betonte nach dem Unentschieden, dass er einen Vertrag bis 2025 habe und auch so lange bleiben wolle (mehr zu seinen Aussagen lesen Sie hier). Doch er gab auch zu: "Wie lange ich hier bin, das entscheide nicht ich, sondern das entscheidet dann die Führung und das Ergebnis. Die Ergebnisse in den letzten Wochen waren einfach nicht gut, das wissen wir."

Terzić ist seit Juli 2022 Trainer bei Borussia Dortmund. Zuvor stand er bereits von 2020 bis 2021 an der Seitenlinie und war im Anschluss Technischer Direktor.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website