t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Borussia Mönchengladbach: "Fohlen" trauern – zwei Ex-Spieler gestorben


Klub vermeldet Todesfälle
Trauer in Gladbach: Zwei Ex-Spieler gestorben

Von sid
24.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Schmerzhafter Verlust: Borussia Mönchengladbach trauert um zwei Klublegenden.Vergrößern des BildesSchmerzhafter Verlust: Borussia Mönchengladbach trauert um zwei Klublegenden. (Quelle: IMAGO/Weis/TEAM2sportphoto/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sie waren "Fohlen" in denkwürdigen Zeiten des Klubs. Nun muss Borussia Mönchengladbach traurige Nachrichten verkünden.

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach trauert um seine ehemaligen Spieler Ulrik Le Fevre und Friedhelm Frontzeck. Der Däne Le Fevre war von 1969 bis 1972 Teil der Fohlenelf und an den ersten beiden Meisterschaften der Gladbacher beteiligt. Frontzeck, Vater von Trainer Michael Frontzeck, gewann mit der Borussia 1960 den DFB-Pokal.

Der Klub werde beiden Spielern "immer ein würdiges Andenken bewahren", teilte die Borussia mit. Le Fevre starb in seiner dänischen Heimat im Alter von 77 Jahren, Frontzeck wurde 85 Jahre alt.

Le Fevre kam in 90 Bundesligaspielen auf 21 Tore für die Elf von Trainer Hennes Weisweiler, 1971 erzielte er beim 7:0 gegen Schalke 04 das erste "Tor des Jahres" der ARD-Sportschau. Nach drei Jahren am Bökelberg zog er zum belgischen Topklub FC Brügge weiter, seine Karriere beendete er bei seinem Heimatklub Vejle BK.

Frontzeck bestritt von 1959 bis 1963 50 Spiele für Gladbach in der damals erstklassigen Oberliga West, ehe er nach Venlo wechselte.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website