t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Medien: Stuttgart will Undav behalten und Demirovic holen


Bundesliga
Medien: Stuttgart will Undav behalten und Demirovic holen

Von dpa
Aktualisiert am 29.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Deniz UndavVergrößern des BildesDer VfB Stuttgart möchte Leihspieler Deniz Undav fest verpflichten. (Quelle: Tom Weller/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Noch ist der Verbleib des Torjägers aber nicht gesichert. Nun ist Hürzeler-Club Brighton & Hove Albion am Zug. Aus Augsburg soll ein weiterer Stürmer kommen.

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Ermedin Demirovic. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll der Stürmer des FC Augsburg für eine Ablösesumme zwischen 15 und 20 Millionen Euro zum Tabellenzweiten der vergangenen Saison wechseln. Der 26-Jährige erzielte in der vergangenen Saison 15 Treffer für die Augsburger.

Im Bemühen um eine feste Verpflichtung von Leihspieler Deniz Undav soll der Club nach Informationen des TV-Senders Sky die Kaufoption gezogen haben. Demnach soll der Betrag für den Nationalspieler von Brighton & Hove Albion bei etwa 20 Millionen Euro liegen. Der nun vom ehemaligen St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler trainierte Premier-League-Club könnte nun die Rückkaufoption ziehen. Dann müsste neu verhandelt werden.

Mit Undav soll der VfB bereits eine mündliche Einigung über eine Vertragsverlängerung über drei bis vier Jahre erzielt haben. Der 27-Jährige absolvierte in der abgelaufenen Saison 33 Pflichtspiele für die Schwaben und erzielte dabei 19 Treffer. Sein Sturmpartner Serhou Guirassy soll Berichten zufolge vor einem Wechsel vom VfB zu Borussia Dortmund stehen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website