Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Pierre-Emerick Aubameyang schwört BVB die Treue: "Ich bleibe"


Große Ehre und Treueschwur  

Aubameyang: "Ich bleibe bei Borussia Dortmund"

08.01.2016, 13:53 Uhr | sid, t-online.de

Pierre-Emerick Aubameyang schwört BVB die Treue: "Ich bleibe". Pierre-Emerick Aubameyang setzte sich bei der Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres gegen Yaya Touré und Andre Ayew durch. (Quelle: dpa)

Pierre-Emerick Aubameyang setzte sich bei der Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres gegen Yaya Touré und Andre Ayew durch. (Quelle: dpa)

Die Fans und BVB-Verantwortlichen können sich freuen: Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund nach seiner Wahl zu "Afrikas Fußballer des Jahres 2015" die Treue geschworen.

"Ich bleibe in Dortmund" sagte der 26 Jahre alte Gabuner bei der Ehrung im nigerianischen Abuja in einer emotionalen Rede und beendete damit Spekulationen um seine sportliche Zukunft.

Arsenal plante 57-Millionen-Angebot

Durch seine schon 18 Bundesliga-Tore für die Westfalen im bisherigen Saisonverlauf hatte Aubameyang verstärkt das Interesse von Top-Klubs aus dem Ausland geweckt.

Unter anderem soll Premier-League-Spitzenreiter FC Arsenal ein Angebot über 57 Millionen Euro für den Torjäger geplant haben. Aubameyang, der von Abuja ins Dortmunder Trainingslager in Dubai nachreist, hat bei den Schwarz-Gelben noch einen Vertrag bis 2020.

Krönung eines grandiosen Jahres

Die Auszeichnung für Aubameyang zum Fußballer des Jahres in Afrika - als erster Bundesliga-Profi wohlgemerkt - bedeutet für den Angreifer die Krönung eines grandiosen Jahres. Er tritt damit in die Fußstapfen von Weltstars wie George Weah (Liberia/1995), Samuel Eto'o (Kamerun/2003 bis 2005 und 2010) oder Didier Drogba (Elfenbeinküste/2006 und 2009).

Gleichzeitig beendete er durch seine Wahl die vier Jahre dauernde Regentschaft von Yaya Touré (Elfenbeinküste/Manchester City), der seit 2011 jedes Mal die Wahl gewonnen hatte.

Namhafte Kokurrenz

Neben Aubameyang (143 Punkte), der den Preis im dunklen Anzug entgegen nahm, standen diesmal bei der Gala der afrikanischen Konföderation CAF in Nigerias Hauptstadt Abuja erneut Touré (136) und André Ayew (Ghana/112) von Swansea City als Finalisten zur Wahl. Der "Fußballer des Jahres" wird von den Nationaltrainern der afrikanischen Länder gewählt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Neuheiten von Top-Marken wie JETTE, DIESEL u.v.m.
jetzt entdecken auf christ.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018