Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Wechsel von Ousmane Dembéle zu Borussia Dortmund perfekt

Offensiv-Juwel kommt von Stade Rennes  

Dembélé-Wechsel zu Borussia Dortmund perfekt

12.05.2016, 17:34 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Wechsel von Ousmane Dembéle zu Borussia Dortmund perfekt. Ousmane Dembélé gilt als eines der größten Fußball-Talente Frankreichs. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Ousmane Dembélé gilt als eines der größten Fußball-Talente Frankreichs. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Der Transfer hatte sich schon abgezeichnet, nun ist der Wechsel von Ousmane Dembélé zu Borussia Dortmund perfekt. Das Offensivtalent kommt vom französischen Erstligisten Stade Rennes und erhält beim Vizemeister einen Vertrag bis 2021.

Dembélé gilt als heißestes Talent der Ligue 1 und war von mehreren europäischen Top-Klubs umworben worden. Unter anderem der FC Bayern München, der FC Barcelona und der FC Liverpool sollen an dem 18-Jährigen interessiert gewesen sein.

Zorc: Er kann offensiv "fast jede Position spielen"

Über die Höhe der Ablöse vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. "Ousmane kann in der Offensive fast jede Position spielen. Er ist stark im Eins-gegen-Eins, beidfüßig, trickreich, schnell und torgefährlich", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Watzke lobt Ousmanes Standhaftigkeit

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke lobte vor allem den Charakter des Talents. "Es nötigt mir Respekt ab, wie standhaft Ousmane angesichts der zahlreichen hochkarätigen Offerten aus ganz Europa über so einen langen Zeitraum hinweg geblieben ist. Das ist nicht selbstverständlich", sagte Watzke.

Dembélé: zwölf Tore in 25 Partien

Dembélé erzielte in der vergangenen Saison in 25 Spielen für Rennes zwölf Tore und wurde zum besten Nachwuchsakteur der Ligue 1 gewählt. Jetzt freut er sich auf seine neue Herausforderung: "Das sportliche Konzept der Borussia überzeugt mich total. Ich kann es kaum erwarten, in der Bundesliga vor mehr als 80.000 Zuschauern zu spielen und mit meinen neuen Teamkollegen in der Champions League aufzulaufen", sagte er.

Entscheidung bei Mchitarjan rückt näher

Gut möglich, dass in den kommenden Tagen eine weitere BVB-Personalie geklärt werden kann. Denn auch bei Henrich Mchitarjan steht in Kürze eine Entscheidung an. "Noch ist nichts entschieden. Aber spätestens in zehn Tagen wird Klarheit herrschen", sagte Mino Raiola, Berater des armenischen Nationalspielers, der "Bild"-Zeitung.

Demnach sind beide Seiten daran interessiert, die seit Wochen anhaltenden Verhandlungen noch vor dem Pokalfinale des BVB gegen Bayern München am 21. Mai abzuschließen. Mchitarjan liegt ein Angebot vor, seinen 2017 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. Dem Vernehmen nach sind die Verhandlungen deshalb ins Stocken geraten, weil der BVB nicht bereit ist, eine von Raiola geforderte Ausstiegsklausel in den neuen Kontrakt aufzunehmen.

Nach dem nun feststehenden Wechsel von Hummels im kommenden Sommer nach München wollen die Dortmunder den Weggang eines weiteren Leistungsträgers abwenden. Auch die Zukunft des ebenfalls bis 2017 vertraglich gebundenen Mittelfeldstrategen Ilkay Gündogan ist weiter ungewiss. Einen Verlust aller drei Schlüsselspieler hatte Watzke unlängst kategorisch ausgeschlossen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal