Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Drei Klubs wollen Bernd Leno von Bayer Leverkusen verpflichten

...

DFB-Torwart vor Wechsel?  

Drei Klubs wollen Bernd Leno verpflichten

29.03.2018, 10:58 Uhr | lr, t-online.de

Drei Klubs wollen Bernd Leno von Bayer Leverkusen verpflichten. Bernd Leno: Ein Wechsel ins Ausland könnte seiner Position in der Nationalelf helfen. (Quelle: imago/DeFodi)

Bernd Leno: Ein Wechsel ins Ausland könnte seiner Position in der Nationalelf helfen. (Quelle: DeFodi/imago)

In der Nationalmannschaft zittert er derzeit um seinen Platz im WM-Kader. Doch international ist Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen heiß begehrt.

Gleich drei internationale Top-Klubs haben einem Bericht des "Kicker" zufolge ihr Interesse an Bernd Leno signalisiert. Der Torhüter von Bundesliga-Klub Bayer Leverkusen könnte im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro wechseln.

► Interessent Nummer eins: Atlético Madrid.

Der Zweite der spanischen Liga rechnet offenbar mit einem Abgang des starken Stammtorwarts Jan Oblak. Hartnäckig halten sich vor allem die Gerüchte um einen Wechsel zu Paris oder Liverpool. Leno könnte ein guter Ersatz sein.

► Interessent Nummer zwei: SSC Neapel.

Der aktuell Zweite in Italien gilt fußballerisch zurzeit als eins der spannendsten Teams in Europa. Zudem verhandelte Neapel bereits im Vorjahr mit Leno, damals kam ein Wechsel allerdings nicht zustande. Nun steht aber fest: Der spanische Keeper Pepe Reina soll mit 35 Jahren im Sommer ausgetauscht werden, sein Vertrag läuft aus. Ebenso wie Atlético kann Neapel den Start in der Champions League garantieren.

► Interessent Nummer drei: FC Arsenal

Der kriselnde Traditionsklub droht die Champions League in der kommenden Saison zu verpassen – und plant womöglich einen größeren Umbruch im Kader. So soll beispielsweise Torwart Petr Cech, 35, ersetzt werden. Leno soll laut "Kicker" einer der Kandidaten sein. Auch der Verbleib von Trainer Arsene Wenger ist noch unklar.

Leverkusen wappnet sich jedenfalls schon für einen Abgang des langjährigen Stammkeepers. Erste Gespräche mit Frankfurts Lukas Hradecky sollen bereits geführt worden sein.

Verwendete Quellen:
  • Bericht im "kicker" (Print-Ausgabe vom 29. März)
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018