Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Wirbel um angebliche Younes-Rückkehr in die Bundesliga

Bei Ajax suspendiert  

Wirbel um angebliche Younes-Rückkehr in die Bundesliga

01.04.2018, 16:19 Uhr | dpa

Wirbel um angebliche Younes-Rückkehr in die Bundesliga. In Amsterdam ist Amin Younes suspendiert und in die zweite Mannschaft gesteckt worden. Nun kommt er wohl zurück in die Bundesliga. (Quelle: imago images/Pro Shots)

In Amsterdam ist Amin Younes suspendiert und in die zweite Mannschaft gesteckt worden. Nun kommt er wohl zurück in die Bundesliga. (Quelle: Pro Shots/imago images)

Bei Ajax Amsterdam ist Amin Younes aufs Abstellgleis geraten. Einem Bericht zufolge wird er den Verein deshalb im Sommer verlassen und in die Bundesliga zurückkehren, doch Wolfsburg dementierte.

Der fünfmalige deutsche Nationalspieler Amin Younes steht laut einem Bericht von "Sport1.de" vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Der 24 Jahre alte Offensivspieler von Ajax Amsterdam befinde sich nach Informationen des Internetportals in "weit fortgeschrittenen Gesprächen" mit dem VfL Wolfsburg. Er solle dort einen Vierjahresvertrag erhalten. Younes kann im Sommer ablösefrei wechseln. Der abstiegsbedrohte Bundesligist dementierte am Sonntag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur, dass er an einer Verpflichtung interessiert sei.

Wechsel nach Neapel war geplatzt

Der Confed-Cup-Sieger war von Ajax bis zum Ende der laufenden Spielzeit suspendiert worden und soll nur noch mit der zweiten Mannschaft trainieren. Er hatte bei einem Ligaspiel Mitte März gegen den SC Heerenveen seine Einwechslung in der Schlussphase verweigert.

Im Winter hatte der frühere Mönchengladbacher Younes dem Vernehmen nach vor einem Wechsel zum SSC Neapel gestanden, sich dann aber für einen Verbleib in Amsterdam entschieden. Der VfL Wolfsburg war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal