Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

VfL, VfB und S04? Diesen österreichischen Trainer jagt die Bundesliga

VfL, VfB oder S04?  

Diesen österreichischen Trainer wollen offenbar gleich mehrere Bundesligisten

20.04.2019, 23:52 Uhr | t-online.de

VfL, VfB und S04? Diesen österreichischen Trainer jagt die Bundesliga. Erfolgscoach: Oliver Glasner arbeitet seit 2015 für Linz. Sein Vertrag läuft noch bis 2022. (Quelle: imago images/Eibner Europa)

Erfolgscoach: Oliver Glasner arbeitet seit 2015 für Linz. Sein Vertrag läuft noch bis 2022. (Quelle: Eibner Europa/imago images)

Wolfsburg, Schalke oder Stuttgart: Der Schweizer Trainer Oliver Glasner soll gleich bei mehreren Bundesligaklubs ganz oben auf dem Zettel stehen. 

Es läuft aktuell für Oliver Glasner. Mit dem Linzer ASK liegt er aktuell auf Platz zwei der österreichischen Bundesliga. Und in der neuen Saison winkt ihm ein Engagement in der deutschen Bundesliga. Bereits am Dienstag berichtete t-online.de-Kooperationspartner „Sportbuzzer“, dass es bei den Verhandlungen zwischen dem 44-Jährigen und dem VfL Wolfsburg einen Durchbruch gegeben habe. Für die Wolfsburger, deren Trainer Bruno Labbadia am Saisonende gehen wird, wäre das ein echter Coup. Doch die Niedersachsen sind wohl nicht der einzige deutsche Klub, der Glasner verpflichten möchte.

Interesse von zwei Krisenklubs 

Der österreichischen „Kronen Zeitung“ verriet der 44-Jährige, dass „zumindest noch zwei weitere Klubs Interesse“ haben. Dabei soll es sich um Schalke 04 und den VfB Stuttgart handeln. Beide Teams befinden sich sportlich im Krisenmodus: Schalke muss nach der deftigen 2:5-Klatsche gegen 1899 Hoffenheim wieder ernsthaft um den Klassenerhalt fürchten; der VfB hat nach dem desaströsen 0:6 sogar Trainer Markus Weinzierl entlassen. Für diesen übernimmt U19-Trainer Nico Willig – vorerst. 
 


Mit Verantwortlichen der Schalker soll sich Glasner laut „Kronen Zeitung“ vor zwei Wochen bereits getroffen haben. Er selber wollte das nicht kommentieren. Er teilte nur mit „zeitnah eine Entscheidung“ treffen zu wollen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal