Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Rekordmeister will offenbar Juve-Star Joao Cancelo

Konkurrenz für Kimmich  

Bayern offenbar an Juve-Star interessiert

04.07.2019, 08:01 Uhr | t-online.de

 (Quelle: Laci Perenyi/Imago; DeFodi/Imago)
Die Top-Transfers in der Bundesliga zur Saison 2019/2020

Zur Bundesliga-Saison 2019/2020 haben einige Vereine bereits tief in die Tasche gegriffen. Das sind die Top-Transfers der Bundesligisten. (Quelle: t-online.de)

Top-Transfers in der Bundesliga: Diese Spielerwechsel zur kommenden Saison stehen schon fest. (Quelle: t-online.de)


Während die Konkurrenz aus Dortmund fleißig Transfers eintütet, war der FC Bayern zuletzt etwas ruhiger unterwegs. Doch das könnte sich bald ändern. Denn der Rekordmeister ist wohl an einem Juve-Star dran.

Der FC Bayern München soll angeblich an Rechtsverteidiger Joao Cancelo (25) von Juventus Turin interessiert sein. Wie die italienische Zeitung "Corriere dello Sport" berichtet, haben die Bayern den Portugiesen ganz oben auf dem Wunschzettel. Der Kumpel und Landsmann von Cristiano Ronaldo soll rund 55 bis 60 Millionen Euro kosten. 

Spielt er bald für Bayern? Joao Cancelo. (Quelle: imago images/Gribaudi/Image Photo)Spielt er bald für Bayern? Joao Cancelo. (Quelle: Gribaudi/Image Photo/imago images)

Cancelo auf rechts, Kimmich ins Zentrum?

Nach dem Abgang von Rafinha will Bayern einen echten Rechtsverteidiger als Ersatz holen. Neuzugang Benjamin Pavard kann dort zwar auch spielen, ist aber eigentlich für das Zentrum eingeplant. Der defensivstarke Cancelo könnte den Weg für Joshua Kimmich ins defensive Mittelfeld frei machen. Kimmich, der beim DFB auf der "Sechs" spielt, ist aktuell noch rechts hinten gesetzt bei den Bayern, will aber auch dort ins Mittelfeld.


Mit einem Transfer von Joao Cancelo wäre das möglich. Denn Cancelo bringt viel Qualität mit, ist im Vergleich zu Kimmich defensiv etwas stärker. Einen Kommentar des FC Bayern zu dem Transfergerücht gibt es noch nicht.

Verwendete Quellen:
  • Bericht des "Corriere dello Sport"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal