Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Philippe Coutinho wechselt zum FC Bayern: Barça veröffentlicht alle Zahlen

Wechsel perfekt  

Coutinho zu Bayern: Barça veröffentlicht alle Zahlen

19.08.2019, 12:20 Uhr | t-online.de

 (Quelle: imago images / Sven Simon)
Neuzugang Coutinho unterschreibt beim FC Bayern

Philippe Coutinho hat offiziell beim FC Bayern München unterschrieben. Der Rekordmeister leiht den Brasilianer für ein Jahr vom FC Barcelona aus und besitzt eine Kaufoption. (Quelle: Omnisport)

Münchner Neuzugang: Hier unterschreibt Philippe Coutinho seinen Vertrag beim FC Bayern. (Quelle: Omnisport)


Bereits am Freitagabend kündigten die Verantwortlichen des FC Bayern den Transfer an. Nun folgte schließlich die Bestätigung. Philippe Coutinho wechselt vom FC Barcelona auf Leihbasis zu den Münchnern.

Philippe Coutinho ist vorerst kein Spieler des FC Barcelona mehr. Der Brasilianer wechselt, zunächst auf Leihbasis, zum FC Bayern München. Dies bestätigte der Rekordmeister am Montag. 

Die Leihe des 27-Jährigen geht ein Jahr, die Bayern besitzen eine Kaufoption. Während der deutsche Meister meldete, dass die Klubs Stillschweigen über die finanziellen Details vereinbart hätten, veröffentlichte diese der FC Barcelona. Demnach zahlt Bayern 8,5 Millionen Euro an Leihgebühr und übernimmt das komplette Gehalt. Nach der einjährigen Leihe kann Bayern den Spieler für 120 Millionen Euro kaufen.

Coutinho war vor 18 Monaten vom FC Liverpool nach Barcelona gewechselt, wurde bei den Katalanen aber nie vollends glücklich. Nun also der Wechsel nach Deutschland zum FC Bayern. 


Bereits am Sonntagmorgen kam der "Kleine Magier" per Privatjet in München an, am Montag soll Coutinho schon ins Training beim Rekordmeister einsteigen. Die Vorfreude auf die neue "Attraktion" der Bundesliga ist beim FC Bayern auf jeden Fall schon groß.

"Wir bieten unseren Fans was Spektakuläres. Er ist ein Spieler mit vielen Qualitäten, eine richtige Verstärkung für unsere Mannschaft", schwärmte Salihamidzic nach dem mageren 2:2 (1:2) gegen Hertha BSC. Über diesen "Topspieler" könne sich nicht nur der FC Bayern, "sondern ganz Deutschland freuen", sagte Trainer Niko Kovac.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur sid
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal