Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Gladbach fertigt Augsburg ab und ist Tabellenführer

Bundesliga  

Borussia fertigt Augsburg ab – Gladbach Tabellenführer!

06.10.2019, 15:48 Uhr | sid

Bundesliga: Gladbach fertigt Augsburg ab und ist Tabellenführer. Borussia Mönchengladbach überrollte den FC Augsburg in der Anfangsphase.  (Quelle: dpa/Marius Becker)

Borussia Mönchengladbach überrollte den FC Augsburg in der Anfangsphase. (Quelle: Marius Becker/dpa)

Borussia Mönchengladbach hat dank einer furiosen Anfangsphase den FC Augsburg deutlich geschlagen. Das Team von Trainer Marco Rose sicherte sich durch den klaren Heimerfolg den Platz an der Sonne. 

Mit einem Blitzstart auf Platz eins: Borussia Mönchengladbach hat angeführt von Doppelpacker Patrick Herrmann die Gunst der Stunde genutzt und erstmals seit acht Jahren die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga erobert. Durch ein furioses 5:1 (4:0) gegen den FC Augsburg sprangen die Fohlen von Rang fünf unverhofft an die Spitze.

3:0 nach 13 Minuten

Nach Treffern von Denis Zakaria (2.) und Flügelflitzer Herrmann (8./13.) war die Begegnung früh entschieden, es war die schnellste 3:0-Führung der Borussia seit dem 7:1 gegen Bayer Uerdingen im Mai 1981. Torjäger Alassane Plea (39.) legte nach einer Slapstickeinlage von FCA-Torhüter Tomas Koubek nach, lange vor Schlusspfiff sangen die Fans "Spitzenreiter, Spitzenreiter." Florian Niederlechner (80.) traf zwar noch für die Gäste, doch der eingewechselte Breel Embolo (83.) stellte den alten Abstand wieder her.

"Wir hatten alles zu jeder Zeit unter Kontrolle. Wir freuen uns, als Tabellenführer in die Länderspielpause zu gehen – auch wenn das vielleicht noch nicht so viel bedeutet", sagte Gladbachs 2014er-Weltmeister Christoph Kramer bei DAZN. Ein vollkommen fassungsloser Niederlechner erklärte: "Wenn du so eine erste Halbzeit spielst, hast du in der Bundesliga keine Chance. Ich kann mich gar nicht an so eine schlechte Halbzeit erinnern."


Gegen völlig überforderte Augsburger feierte das Team des neuen Trainers Marco Rose den vierten Sieg in Folge und krönte mit 16 Punkten und starkem Torverhältnis den besten Saisonstart seit 43 Jahren. Besonderer Lohn war die erste Tabellenführung seit dem dritten Spieltag 2011/2012.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal