Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Granit Xhaka zu Hertha BSC? Sein Bruder gibt Auskunft zum Arsenal-Star

Gerüchte um Top-Transfer  

Wechsel zu Hertha? Xhaka-Bruder verrät seine Zukunft

10.01.2020, 09:35 Uhr
Granit Xhaka zu Hertha BSC? Sein Bruder gibt Auskunft zum Arsenal-Star. Doch weiter für die "Gunners": Granit Xhaka im Arsenal-Trikot. (Quelle: imago images)

Doch weiter für die "Gunners": Granit Xhaka im Arsenal-Trikot. (Quelle: imago images)

Der Schweizer wird bei Hertha BSC gehandelt, die Lage ist unübersichtlich. Nun aber spricht Taulant Xhaka über die Zukunft seines Bruders Granit – und könnte Klarheit schaffen.

Es wäre ein Hammer-Transfer für Hertha BSC unter Trainer Jürgen Klinsmann: Granit Xhaka im Trikot des Hauptstadtklubs. Seit Wochen halten sich Gerüchte um einen Wechsel des Schweizers von Arsenal London zurück in die Bundesliga – die Verantwortlichen der Berliner um Manager Michael Preetz hielten sich in den letzten Wochen bedeckt. Dazu heizte die Unsicherheit um die künftige Rolle des Mittelfeldspielers unter Neu-Trainer Mikel Arteta die Gerüchte weiter an. 

Nun aber hat sich einer zum Thema geäußert, der ganz nah dran ist: Taulant Xhaka, älterer Bruder des früheren Gladbachers, spricht über die Zukunft des 27-Jährigen – und schließt einen Wechsel nach Berlin aus. "Ich weiß nicht, ob Hertha BSC überhaupt eine konkrete Option für Granit war. Ich habe mit ihm telefoniert und er hat mir gesagt, dass die Bundesliga zwar eine attraktive Liga ist, er aber auf jeden Fall in der Premier League bleiben möchte," sagte Xhaka t-online.de. Und: "Unter dem neuen Trainer Mikel Arteta fühlt er sich sehr wohl."

Arteta plant mit Xhaka

Vorbei offenbar die Zeiten unter Arteta-Vorgänger Unai Emery, als sich Xhaka mit den Arsenal-Anhängern überwarf und die Kapitänsbinde verlor. Taulant ist sicher: Granit wird die Herzen zurückerobern: "Davon gehe ich aus," sagt der Defensivspieler des FC Basel. "Die vergangenen Partien hat er gespielt und Top-Leistungen gezeigt. Die Fans haben ihm dafür stehend applaudiert und auch der Trainer ist sehr zufrieden mit ihm.“

Tatsächlich kam Xhaka unter Arteta in drei von vier möglichen Pflichtspielen zum Einsatz, scheint in den Planungen des neuen Trainers eine große Rolle einzunehmen. Schon bei Amtsantritt betonte der Spanier: "Als ich meine Trainerkarriere bei City startete, suchten wir einen Spieler auf seiner Position. Er stand auf meiner Liste, so sehr mochte ich ihn." Vor wenigen Tagen legte Arteta noch nach, betonte: "Ich denke, dass er bleiben wird." Xhakas Vertrag bei Arsenal läuft noch bis 2023.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal