Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Begehrter BVB-Profi: "Bild" Kovac und Monaco buhlen um Marius Wolf

Begehrter BVB-Profi  

"Bild" Kovac und Monaco buhlen um Marius Wolf

24.07.2020, 08:32 Uhr | dpa

Begehrter BVB-Profi: "Bild" Kovac und Monaco buhlen um Marius Wolf. War von Borussia Dortmund an Hertha BSC ausgeliehen: Marius Wolf.

War von Borussia Dortmund an Hertha BSC ausgeliehen: Marius Wolf. Foto: Tom Weller/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bei der angestrebten Verpflichtung von Marius Wolf könnte Fußball-Bundesligist Hertha BSC Konkurrenz durch den einstigen Trainer-Wunschkandidaten Niko Kovac bekommen.

Laut eines Berichts der "Bild"-Zeitung soll der gebürtige Berliner Kovac den 25-Jährigen zu seinem neuen Club AS Monaco locken. Demnach habe sich der Coach schon im Umfeld von Wolf umgehört, ob sich der schnelle Außenspieler ein Engagement im Fürstentum vorstellen könne. Kovac hatte Wolf bei Eintracht Frankfurt einst zum Leistungsträger entwickelt, beide gewannen 2018 auch zusammen den DFB-Pokal.

Wolf war in der Vorsaison von Borussia Dortmund an die Berliner ausgeliehen und besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis 2023. Allerdings gilt er als Wechselkandidat und Hertha hat Interesse, Wolf fest zu verpflichten. Laut verschiedener Medienberichte ist dem Hauptstadtclub die Ablöse zu hoch, deswegen wurde die Kaufoption über 20 Millionen Euro nicht gezogen. Interesse an Wolf besteht aber weiterhin. Hertha soll jedoch nicht mehr als fünf Millionen Euro für die Dienste des gebürtigen Coburgers ausgeben wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: