Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Benjamin Pavard verletzt sich im Training – Ausfalldauer unklar | Bundesliga | FC Bayern

Ausfalldauer unklar  

Bayern-Verteidiger Pavard verletzt sich im Training

26.07.2020, 17:32 Uhr | dpa

FC Bayern: Benjamin Pavard verletzt sich im Training – Ausfalldauer unklar | Bundesliga | FC Bayern. Benjamin Pavard: Der Verteidiger des FC Bayern musste das Training verletzungsbedingt abbrechen. (Quelle: imago images/Philippe Ruiz)

Benjamin Pavard: Der Verteidiger des FC Bayern musste das Training verletzungsbedingt abbrechen. (Quelle: Philippe Ruiz/imago images)

FC Bayerns Abwehrspieler Benjamin Pavard musste das Mannschaftstraining vorzeitig beenden. Der französische Weltmeister hat sich verletzt. Unklar ist, ob er bis zur nächsten Aufgabe der Münchner fit wird.

Dem FC Bayern droht der Ausfall von Weltmeister Benjamin Pavard für die anstehenden Aufgaben in der Champions League. Der französische Abwehrspieler verletzte sich am Sonntag im ersten Mannschaftstraining des deutschen Rekordmeisters. Der 24-Jährige hatte sich die Blessur in einem Trainingsspiel am Mittag zugezogen und war sofort auf dem Platz am Knöchel behandelt worden.

Wie der Double-Sieger am Sonntagnachmittag mitteilte, erlitt der Rechtsverteidiger eine "Bandverletzung an der linken Fußwurzel", wodurch er "vorerst" ausfallen wird. "Er wollte eine Flanke abblocken. Dann hat er den Ball vorne auf den Zeh bekommen und ist in der Luft etwas umgeknickt", sagte Trainer Hansi Flick. (Das ganze Statement sehen Sie oben im Video oder hier.)

Bayern München will am 8. August im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea den Einzug in das Viertelfinale perfekt machen, nach einem 3:0 im Hinspiel sind die Chancen bestens. Danach steht in Portugal das Finalturnier der letzten acht Mannschaften an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal