Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Abstellungsregelung: Unsicherheit bei Bundesligisten gro├č

Von dpa
Aktualisiert am 02.10.2020Lesedauer: 2 Min.
Die FIFA hat die Abstellungspflicht modifiziert.
Die FIFA hat die Abstellungspflicht modifiziert. (Quelle: Ennio Leanza/KEYSTONE/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Z├╝rich (dpa) - Die modifizierte Abstellungspflicht f├╝r die anstehenden L├Ąnderspiele ist bei den Clubs der Fu├čball-Bundesliga auf ein gemischtes Echo gesto├čen.

Zwar kommen FIFA und UEFA den Forderungen den Vereine mit einer Aufhebung der Abstellungspflicht unter bestimmten Bedingungen entgegen. Gleichzeitig bleibt die Unsicherheit, ob alle Nationalspieler auch nach der R├╝ckkehr negativ auf das Coronavirus getestet werden.

"Letztlich entscheiden die Spieler, ob sie die Reise antreten, insbesondere wenn es sich um eine Reise in ein Risikogebiet handelt. Wir sind mit den jeweiligen Nationalverb├Ąnden im Austausch, alle Spieler werden auch w├Ąhrend der Abstellung durch die Verb├Ąnde und nat├╝rlich nach ihrer R├╝ckkehr getestet", sagte Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat. Der VfB erlaubt seinen Spielern die Reisen zu den jeweiligen Nationalteams.

Zuvor hatten FIFA und UEFA entschieden, dass Clubs ihre Spieler nicht abstellen m├╝ssen, wenn am Ort des Vereins oder am Ort des L├Ąnderspiels eine zwingende Quarant├Ąne von f├╝nf Tagen oder eine Reisebeschr├Ąnkung zu einem dieser Orte besteht. Abstellungspflicht besteht hingegen, wenn die Beh├Ârden den Mannschaften eine "spezifische Ausnahmebewilligung" erteilt haben. Die Regelung gilt vorerst bis zum Jahresende, also f├╝r die L├Ąnderspielfenster im Oktober und November.

F├╝r BVB-Sportchef Michael Zorc greift das nicht weit genug. "Es betrifft ja nicht nur die L├Ąnderspiele, sondern auch hinterher die Champions League", sagte Zorc. "Wir brauchen von den Verb├Ąnden noch mehr Klarheit." Auf diese Klarheit setzt man auch in Berlin. Im September hatte Krzysztof Piatek das Pokalspiel von Hertha BSC verpasst, weil er nach einem L├Ąnderspiel mit Polen in Bosnien-Herzegowina in eine f├╝nft├Ągige Quarant├Ąne musste. "Wir hoffen, dass wir durch die neuen Regelungen diesmal alle Nationalspieler schnell wieder in unseren Trainingsbetrieb integrieren k├Ânnen", sagte Manager Michael Preetz.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin warnt Scholz in Telefonat vor Waffenlieferungen
Kremlchef Wladimir Putin: Bei Lockerungen der Sanktionen wolle er die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine zu erm├Âglichen.


Ein erh├Âhtes Ma├č an Hilfe forderte auch die Europ├Ąische Club-Vereinigung ECA. Die Nationalverb├Ąnde m├╝ssten die Clubs und Spieler mit allen notwendigen Informationen versorgen. Damit m├╝sse sichergestellt werden, dass die Ausnahmeregelungen wirksam w├╝rden.

Zuletzt hatten Vertreter mehrerer Bundesliga-Clubs eine Abstellungspflicht harsch kritisiert und die Sorge ge├Ąu├čert, Spieler k├Ânnten durch Quarant├Ąne-Vorschriften Partien ihrer Clubs verpassen. F├╝r die Partien der deutschen Nationalmannschaft im Oktober besteht auch nach den neuen Regeln eine Abstellungspflicht, da den DFB-Profis weder in der Ukraine noch nach der R├╝ckkehr vom Nations-League-Spiel aus Kiew (10. Oktober) zum n├Ąchsten Spiel in K├Âln gegen die Schweiz (13. Oktober) eine Quarant├Ąne droht.

Die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht vor, dass bei beruflich unaufschiebbaren Reisen unter f├╝nf Tagen in die Ukraine bei einer Corona-Testreihe die Quarant├Ąnepflicht entf├Ąllt. Diese Testreihe k├Ânnen Bundestrainer Joachim L├Âw und seine Spieler nachweisen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
CoronavirusMichael Zorc
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website