Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Hoffenheims Grillitsch nach Union-Niederlage: "Schiri hatte kein Bundesliga-Niveau"

Nach Niederlage gegen Union  

Grillitsch: "Schiedsrichter hatte kein Bundesliga-Niveau"

03.11.2020, 09:00 Uhr | sle, t-online

Hoffenheims Grillitsch nach Union-Niederlage: "Schiri hatte kein Bundesliga-Niveau". Florian Grillitsch (li.) und Robert Andrich Union: Grillitsch wechselte 2017 von Werder Bremen nach Hoffenheim.  (Quelle: imago images/Avanti)

Florian Grillitsch (li.) und Robert Andrich Union: Grillitsch wechselte 2017 von Werder Bremen nach Hoffenheim. (Quelle: Avanti/imago images)

Hoffenheims Florian Grillitsch hatte nach dem Montagabendspiel einiges zu bemängeln. Dabei kritisierte er jedoch nicht die eigene Mannschaft, sondern hatte es auf den Unparteiischen abgesehen.

Florian Grillitsch hat nach der 1:3-Niederlage Hoffenheims gegen Union Berlin Schiedsrichter Robert Hartmann kritisiert. "Es war ein gutes Montagsspiel heute, auf beiden Seiten waren Chancen dar, nur der einzige, der kein Bundesliga-Niveau hatte, war der Schiedsrichter", sagte der Österreicher im Anschluss an die Partie bei DAZN. Vor allem die Elfmeterentscheidung in der 58. Minute und die damit verbundene Rote Karte für Robert Skov bemängelte der Offensivspieler. 

"Der hat 85 Kilo und da ist eine Berührung auf der Schulter und der fliegt. Ok, Elfmeter kann man geben, aber wenn das eine Rote Karte ist, dann gibt es nur noch Rote Karten", kritisierte Grillitsch. Den Foulelfmeter verwandelte Max Kruse zur Führung für Union Berlin. Bis dahin stand es noch 0:0. 

Dennoch will Florian Grillitsch die Schiedsrichterentscheidung nicht als Ausrede für die Niederlage nehmen: "Wir hatten eine gute Mentalität und kamen zum 1:1-Ausgleich. Wir hätten einfach unsere Tore machen müssen", sagte der defensive Mittelfeldspieler. 

Seiner Mannschaft machte Grillitsch keinen Vorwurf, dem Unparteiischen Hartmann sprach er hingegen jegliche Kompetenz ab: "Egal ob fachlich oder in der Kommunikation, das ist bodenlos für mich."

Verwendete Quellen:
  • Interview bei DAZN

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal