Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Corona-Krise: Süle vorzeitig aus Quarantäne - Rückkehr ins Teamtraining

Corona-Krise  

Süle vorzeitig aus Quarantäne - Rückkehr ins Teamtraining

10.11.2020, 14:32 Uhr | dpa

Corona-Krise: Süle vorzeitig aus Quarantäne - Rückkehr ins Teamtraining. Bayern-Profi Niklas Süle konnte die Quarantäne vorzeitig verlassen.

Bayern-Profi Niklas Süle konnte die Quarantäne vorzeitig verlassen. Foto: Matthias Balk/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Nationalspieler Niklas Süle ist nach seinem positiven Corona-Test beim FC Bayern ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, trainierte der 25 Jahre alte Abwehrspieler wieder mit seinen während der Länderspielpause in München verbliebenen Teamkollegen. Süle war in der vergangenen Woche zunächst positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle nachfolgenden Testungen brachten ein negatives Ergebnis, wie die Münchner weiter mitteilten.

"In Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt konnte Süle, dem es über den gesamten Zeitraum gesundheitlich gut ging, nun seine Quarantäne vorzeitig beenden", hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal