Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Eintracht-Sportvorstand: Almstadt könnte Bobic-Nachfolger in Frankfurt werden

Eintracht-Sportvorstand  

Almstadt könnte Bobic-Nachfolger in Frankfurt werden

30.03.2021, 12:30 Uhr | dpa

Eintracht-Sportvorstand: Almstadt könnte Bobic-Nachfolger in Frankfurt werden. Möchte Eintracht Frankfurt vorzeitig verlassen: Fredi Bobic.

Möchte Eintracht Frankfurt vorzeitig verlassen: Fredi Bobic. Foto: Uwe Anspach/dpa. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Der im Fußballbusiness weitgehend unbekannte Hendrik Almstadt ist bei Eintracht Frankfurt nach Medienberichten ein Anwärter für die Nachfolge von Sportvorstand Fredi Bobic. 

Dies schrieben "Kicker" und "Bild-Zeitung" über den 48-Jährigen, der derzeit Assistent der Geschäftsführung beim AC  Mailand ist. Während der "Kicker" Almstadt als Kandidat beim hessischen Bundesligisten bezeichnet, nennt die "Bild" ihn gar als "Favorit".

Almstadt war vor dem AC Mailand auch beim FC Arsenal und Aston Villa tätig. Ex-Nationalspieler Bobic hatte angekündigt, die Eintracht in diesem Sommer trotz eines Vertrags bis 2023 verlassen zu wollen. Der Eintracht-Aufsichtsrat will den Funktionär nicht kostenlos ziehen lassen und kündigte an, Bobic nur für eine Ablöse abzugeben. Spekuliert wird, dass er zu Ligarivale Hertha BSC wechseln will.  Definitiv nicht in Frankfurt bleiben wird Sportdirektor Bruno Hübner, dessen Vertrag im Sommer ausläuft und nicht verlängert wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal