Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Nagelsmann genervt vom Videobeweis

Von sid
Aktualisiert am 17.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Julian Nagelsmann: Der Trainer ist ver├Ąrgert ├╝ber das aberkannte Tor gegen die TSG Hoffenheim.
Julian Nagelsmann: Der Trainer ist ver├Ąrgert ├╝ber das aberkannte Tor gegen die TSG Hoffenheim. (Quelle: Karina Hessland/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

RB Leipzig musste sich mit Hoffenheim am Freitagabend die Punkte teilen. Ein geschossenes Tor der Leipziger wurde wieder aberkannt. Trainer Julian Nagelsmann ist daher bedient vom Videobeweis.

Trainer Julian Nagelsmann war nach dem am Ende ungl├╝cklichen R├╝ckschlag im Titelrennen der Bundesliga bedient. Das 0:0 zu Hause gegen die TSG Hoffenheim war zu wenig. St├╝rmer Yussuf Poulsen hatte in der Nachspielzeit das 1:0 erzielt, doch Schiedsrichter Manuel Gr├Ąfe musste das Tor wieder zur├╝cknehmen, weil sich Poulsen an die Hand gek├Âpft hatte, ehe der Ball ins Tor flog.


Das machen die Aufstiegshelden von RB Leipzig heute

Das erste Spiel noch ohne Logo und f├╝nf Jahre sp├Ąter schon in Bundesliga. Mit 10 Spielen in Serie ohne Niederlage ist RB Leipzig DER Aufsteiger. Thomas Kl├Ąsener und Nico Frommer sind nur einige Beispiele, die an der Vereinsgeschichte beigetrugen. Doch was machen sie heute?
Patrick Bick (2009-2011): Er gilt als ein "Gr├╝ndungsmitglied" von Leipzig. Mit 32 Jahren unterschrieb er bei den "Bullen" und war als Routinier im Mittelfeld Stammkraft beim Aufstieg in die Regionalliga. Heute betreibt er eine Osteopathiepraxis in Leipzig.
+19

Die Regel habe "keinen Sinn f├╝r Fu├čballer", meinte Nagelsmann, akzeptierte aber die Entscheidung. Die Regel sei korrekt angewandt worden, "deshalb hat es nicht gez├Ąhlt", sagte der Coach von RB Leipzig, dessen Team im Meisterrennen mit Bayern M├╝nchen zwei wichtige Punkte liegen gelassen hat.

Von maximaler auf minimale Emotion

Was den Trainer aber weiter nervte, war das Prozedere um den Videobeweis, durch den der Treffer aberkannt worden war. Leipzigs Spieler hatten schon ausgelassen gefeiert, ehe die Ern├╝chterung folgte. In dem Fall sehe man "so ein bisschen die negative Seite des Videobeweises", meinte Nagelsmann, "weil du von der maximalen Emotion auf die minimale runtergeschraubt wirst, innerhalb von wenigen Sekunden."

Weitere Artikel


Die Folge sei, dass man sich nie so richtig ├╝ber ein Tor freuen k├Ânne, erkl├Ąrte Nagelsmann. Man m├╝sse immer lange warten, ob es z├Ąhlt oder nicht. "Das macht den Sport zwar fairer, aber nicht zwingend sch├Âner", urteilte der Coach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ich bitte Sie inst├Ąndig" ÔÇô Hertha-Chef appelliert an Windhorst
Julian NagelsmannRB LeipzigTSG 1899 Hoffenheim
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website