Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach BVB-Erfolg: Bundesliga-Siebter jetzt in der Conference League dabei

Dank Pokalfinalisten  

Nach BVB-Erfolg: Bundesliga-Siebter in der Conference League dabei

02.05.2021, 12:32 Uhr | sid, t-online

Nach BVB-Erfolg: Bundesliga-Siebter jetzt in der Conference League dabei. Thorgan Hazard und Giovanni Reyna bejubeln den Pokalsieg gegen Kiel und den sicheren Einzug in die Europa League. (Quelle: imago images/Poolfoto)

Thorgan Hazard und Giovanni Reyna bejubeln den Pokalsieg gegen Kiel und den sicheren Einzug in die Europa League. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Mit Borussia Dortmund und RB Leipzig stehen die beiden Finalisten des DFB-Pokals fest. Damit ist auch klar: Das internationale Ticket des Cup-Gewinners erhält ein anderer Bundesligist.

Der Finaleinzug von Borussia Dortmund im DFB-Pokal eröffnet weiteren Bundesligaklubs eine Europacup-Chance. Weil der BVB wie Endspielgegner RB Leipzig jetzt in der kommenden Saison sicher international spielen wird, rückt der Tabellensiebte in die neue Conference League nach. Aktuell liegt Borussia Mönchengladbach (46 Punkte) auf diesem Rang.

Auch das punktgleiche Union Berlin, der SC Freiburg (41 Punkte, ein Nachholspiel) und Aufsteiger VfB Stuttgart (39 Punkte) kommen als mögliche Teilnehmer noch infrage. Das qualifizierte Team steigt mit den Playoffs für die Gruppenphase (19./26. August) in die Conference League ein, die Gruppen werden am 2. August ausgelost. Das Finale findet am 25. Mai 2022 in der albanischen Hauptstadt Tirana statt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal