Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Ausstiegsklausel bei Florian Wirtz? Bayer-Boss Rudi Völler spricht Klartext

Leverkusens Mittelfeld-Talent  

Ausstiegsklausel bei Wirtz? Bayer-Boss dementiert

12.09.2021, 14:02 Uhr | sid

Ausstiegsklausel bei Florian Wirtz? Bayer-Boss Rudi Völler spricht Klartext. Florian Wirtz: Das Bayer-Talent traf am Samstag gegen den BVB. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Florian Wirtz: Das Bayer-Talent traf am Samstag gegen den BVB. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Florian Wirtz sorgte bereits im DFB-Team und bei Bayer Leverkusen für Aufsehen. Zuletzt wurde immer wieder über eine mögliche Vertragsklausel diskutiert. Nun äußerte sich Klub-Geschäftsführer Rudi Völler dazu. 

Rudi Völler baut bei Bayer Leverkusen in der nahen Zukunft auf Ausnahmetalent und Jung-Nationalspieler Florian Wirtz. "Er soll ja angeblich eine Ausstiegsklausel haben. Die hat er nicht! Damit das jeder versteht", sagte der Sport-Geschäftsführer des Werksklubs bei "Bild-TV".

Der Weltmeister von 1990 weiter: "Wir sind ein Klub, der sich wirtschaftlich tragen muss. Bei Florian wird das aber die nächsten ein, zwei Jahre nicht der Fall sein." Im vergangenen Jahr hatte Bayer Nationalspieler Kai Havertz für mindestens 80 Millionen Euro an den FC Chelsea abgegeben.

"Können auch mal standhaft bleiben" 

Natürlich hadere Bayer in den letzten Jahren damit, "keinen Titel geholt zu haben. Das geht nur mit Top-Spielern. Dieser Begriff Ausbildungsverein ist mir zu negativ", äußerte der einstige Weltklassestürmer einen Tag nach dem 3:4 gegen Borussia Dortmund (Mehr dazu lesen Sie hier): "Außer Bayern München ist jeder so ein Stück Ausbildungsverein. Auch für Leipzig ist es schwer, jeden Spieler zu halten. Wir haben Bailey (Leon Bailey an Aston Villa, d.Red) abgegeben, aber bei den anderen können wir auch mal standhaft bleiben."

Zum Auftritt von Bayer gegen den BVB, als die Rheinländer trotz dreimaliger Führung keinen Sieg landen konnten, sagte Völler: "Das war ein Spektakel. Wenn du das dann verlierst, ist es sehr enttäuschend. Da nützt auch kein Lob."

Sicherlich habe die Mannschaft den einen oder anderen Fehler zu viel gemacht. Nach vorne "haben wir einen tollen Fußball-Stil gezeigt. Das wird uns nicht umwerfen. Ärgerlich ist, dass wir das Spiel durch so einen Elfmeter verlieren. Ich hätte ihn nicht gegeben."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: