Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Bochums Trainer Reis fordert in München "breite Brust"

Bundesliga  

Bochums Trainer Reis fordert in München "breite Brust"

16.09.2021, 14:19 Uhr | dpa

Bundesliga: Bochums Trainer Reis fordert in München "breite Brust". Bochums Trainer Thomas Reis fordert einen selbstbewussten Auftritt seiner Profis.

Bochums Trainer Thomas Reis fordert einen selbstbewussten Auftritt seiner Profis. Foto: Marius Becker/dpa. (Quelle: dpa)

Bochum (dpa) - Trainer Thomas Reis vom Aufsteiger VfL Bochum fordert einen furchtlosen Auftritt seiner Spieler beim deutschen Fußball-Meister FC Bayern am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

"Wer mit Angst in so ein Spiel geht, der sollte gar nicht auflaufen", sagte Reis. "Wichtig ist, dass wir mit breiter Brust auftreten. Wahrscheinlich haben wir deutlich weniger Ballbesitz als in der Vorwoche. Aber für eine Überraschung kann das trotzdem reichen", sagte Reis, dessen Team die ersten beiden Auswärtsspiele der Saison verlor.

Der einstige Defensiv-Spieler erinnerte noch einmal daran, dass es auch in München möglich sei, etwas Zählbares mitzunehmen. "Ich durfte als Spieler selbst dort mit dem VfL einen Punkt holen, das hatte uns auch damals keiner zugetraut", sagte Reis, der zwischen 1995 und 2003 für den VfL spielte. Am 14. März 1998 erkämpfte sich Bochum ein 0:0 beim damaligen Meister. Trainer der Bayern war damals Giovanni Trapattoni. Personell muss Bochums Trainer in München weiter auf Cristian Gamboa, Paul Grave, Luis Hartwig und Maxim Leitsch verzichten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: